Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Facebook-Chef Mark Zuckerberg spendet 500 Millionen Dollar
Mehr Welt Panorama Facebook-Chef Mark Zuckerberg spendet 500 Millionen Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 19.12.2012
Mark Zuckerberg ist der mit Abstand größte Facebook-Aktionär mit rund 500 Millionen Anteilsscheinen. Quelle: dpa
New York

Der Facebook-Vorstandsvorsitzende Mark Zuckerberg spendet Aktien im Wert von fast 500 Millionen Dollar (380 Millionen Euro). Die Spende geht an eine Stiftung im Silicon Valley und soll für Gesundheit und Bildung eingesetzt werden, wie Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite mitteilte. Die Spende ist die bisher größte des 28-Jährigen. Zuckerberg hatte bereits vor gut zwei Jahren 100 Millionen Dollar für Schulen in Newark nahe New York gespendet.

Der 28-Jährige ist der mit Abstand größte Facebook-Aktionär mit rund 500 Millionen Anteilsscheinen. Beim Börsengang im Mai verkaufte er einen kleinen Teil der Aktien nur, um Steuern zu bezahlen.

Die Facebook-Aktie kostet derzeit knapp 28 Dollar und legt damit immer noch deutlich unter dem Startpreis von 38 Dollar im Mai. Zwischenzeitig war sie allerdings schon weniger als 20 Dollar wert. Auch zum schwachen Kurs ist das Aktienpaket im Wert von aktuell 498,8 Millionen Dollar ein Riesenschub für die Silicon-Valley-Stiftung. Sie hatte im gesamten vergangenen Jahr 470 Millionen Dollar bekommen und verwaltete rund zwei Milliarden Dollar. Man wolle gemeinsam Projekte in den Bereichen Bildung und Gesundheit angehen, kündigte Zuckerberg an.

dpa/dapd/frs

In Sachen Weihnachtsbeleuchtung haben die Amerikaner die Nase vorn. Viele Häuser, Vorgärten und Plätze sind mit Lichterketten und Glitzerdekor übersät. Grell und hell ist die Devise.

19.12.2012

Am 20. Januar wird in Niedersachsen gewählt. CDU-Regierungschef McAllister will auch bei einer Niederlage nicht nach Berlin wechseln. Spekulationen über einen bundespolitischen Plan B - auch innerhalb der eigenen Partei - erteilte er damit eine klare Absage.

19.12.2012

Am 21. Dezember geht die Welt unter - oder auch nicht. Ein Maya-Kalender versetzt weltweit Menschen in Panik und Apokalyptiker sind gefragt - nicht zum ersten Mal.

19.12.2012