Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Experten suchen Ursache nach tödlicher Flugzeug-Kollision
Mehr Welt Panorama Experten suchen Ursache nach tödlicher Flugzeug-Kollision
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 09.12.2012
Bei der Kollision der Flugzeuge sind am Sonnabend acht Menschen ums Leben gekommen. Quelle: dpa
Wölfersheim/Gießen

Bei einem der schwersten Flugzeug-Unglücke der vergangenen Jahre in Deutschland waren die beiden Maschinen nach der Kollision in der Luft abgestürzt. Auch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig ist eingeschaltet.

Während der Nacht zum Sonntag standen die Ermittler vor einem Rätsel: Die Ursache des Unglücks blieb zunächst unklar. Die Dunkelheit erschwerte die Untersuchungen. Zusammenstöße zweier Flugzeuge sind höchst selten. Die Bürger der umliegenden Gemeinden zeigten sich erschüttert.

Laut Polizei hatten vermutlich fünf Todesopfer in einem und drei im anderen Flugzeug gesessen. Die Kinder verteilten sich wohl auf beide Maschinen. „Es ist ein schreckliches Bild, das sich hier den Einsatzkräften bietet“, sagte der Landrat des Wetteraukreises, Joachim Arnold, an der Absturzstelle. Die Trümmer lagen über mehrere hundert Meter auf einem Feld nahe dem Ortsteil Melbach verstreut. 

dpa

Schnee und Eis haben es am Sonntagmorgen auf den Straßen in Niedersachsen mehrfach krachen lassen. Dabei blieb es zumeist bei Blechschäden.

09.12.2012

Norderney sucht einen neuen Namen - für den bekanntesten Badekarren Deutschlands. Der steht auf dem Kurplatz und bot bisher unter dem Namen „Facebox“ die Möglichkeit für Urlauber, Video-Grußbotschaften per Internet zu verbreiten.

09.12.2012

Ein 49-jähriger Autofahrer ist am frühen Samstagmorgen mit seinem Wagen kurz vor der Ortschaft Negenborn (Landkreis Holzminden) von der Fahrbahn abgekommen und bei der Kollision mit einem Baum getötet worden.

09.12.2012