Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Erste Stürme bewegen sich auf Karibik zu
Mehr Welt Panorama Erste Stürme bewegen sich auf Karibik zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:35 17.08.2009
Anzeige

Wie das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) der USA am Sonntag in Miami im Bundesstaat Florida mitteilte, verlor „Ana“ inzwischen an Stärke, während „Bill sich zu einem größeren Hurrikan entwickeln könnte. Der Tropensturm „Claudette“ sollte am Montag Florida erreichen.

„Ana“ entstand bereits am Samstag, in Puerto Rico, der Dominikanischen Republik und auf den Kleinen Antillen wurden die Menschen aufgefordert, sich auf einen Tropensturm einzustellen. Inzwischen verlor „Ana“ aber an Stärke. „Ana“ bewegte sich laut NHC mit einer Geschwindigkeit von etwa 40 Stundenkilometern Richtung Westen und sollte in der Nacht die Leeward-Inseln erreichen und im Laufe des Montags im Nordosten der Karibik ankommen.

Weiter östlich bildete sich laut NHC bereits der zweite Tropensturm „Bill“. Er befand sich am Sonntag noch fast 2500 Kilometer von den Antillen entfernt. Der Sturm bewege sich mit Windgeschwindigkeiten von fast 100 Stundenkilometern Richtung Nordwesten und könne in den kommenden Tagen Hurrikan-Stärke erreichen, teilten die US-Meteorologen mit.

Als dritter Tropensturm erschien am Sonntag „Claudette“, der noch dabei war, an Stärke zu gewinnen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 Stundenkilometern erreichte. Der Sturm erreichte am Sonntag den Golf von Mexiko und sollte am Montagvormittag an der Küste von Florida zu heftigen Regenfällen führen.

Tropenstürme erhalten diese Bezeichnung ab Windgeschwindigkeiten von 63 Stundenkilometern. Ab einer Windgeschwindigkeit von 119 Stundenkilometern spricht man von einem Hurrikan.

afp