Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Erneut Dioxin-Eier in NRW aufgetaucht
Mehr Welt Panorama Erneut Dioxin-Eier in NRW aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 21.05.2012
In Nordrhein-Westfalen sind erneut Eier mit erhöhten Dioxin-Werten aufgetaucht. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Borken

In Nordrhein-Westfalen sind erneut mit Dioxin belastete Eier in den Handel gelangt. Betroffen ist ein Betrieb im münsterländischen Kreis Borken. Der Hof sei gesperrt worden, die Eier würden zurückgerufen, berichtete das Landesumweltamt am Montag in Recklinghausen und bestätigte einen Onlinebericht des „Westfalen-Blatts“.

Betroffen seien Eier mit den Stempelnummern 1-DE-05 22462 und 1-DE-05 22461. Die erheblich erhöhten Dioxin- und PCB-Werte in den konventionell erzeugten Freilandeiern seien bei Eigenkontrollen des Legehennenbetriebs entdeckt worden. Eine akute Gesundheitsgefährdung bestehe nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nicht.

Anzeige

In den Eiern sei eine zweifach erhöhte Dioxinbelastung und ein 4,5-fach erhöhter PCB-Wert festgestellt worden. Die vom Erzeuger gemeldeten Messergebnisse würden jetzt von den Behörden überprüft. Bei dem betroffenen Betrieb handele es sich um einen kleinen bis mittleren Hof. Die Ursache für die Dioxinbelastung sei bislang unklar.

Um Ostern war im ostwestfälischen Stemwede ein Bio-Geflügelhof gesperrt worden. In den Eiern war eine hohe Belastung mit PCB festgestellt worden. Rund eine Million Eier mussten vernichtet werden. Die genaue Ursache der Belastung ist noch unklar. Auch in Niedersachsen waren zuletzt dioxinbelastete Eier auf mehreren Höfen entdeckt worden.

dpa/sag

Mehr zum Thema

Neue Erkenntnisse im Schadstoff-Skandal: Die mit dem Schadstoff PCB belasteten Eier aus Niedersachsen sind nicht nur nach Baern, sondern auch in sechs andere Bundesländer so wie in die Niederlande ausgeliefert worden.

07.05.2012

Nach dem Fund von belasteten Eiern von einem Biohof im Kreis Oldenburg ist nach wie vor unklar, woher das Gift stammt und wohin die Eier geliefert wurden. Ein Sprecher des Agrarministeriums in Hannover stellte erste Erkenntnisse für den Wochenbeginn in Aussicht.

Karl Doeleke 06.05.2012

In Eiern eines Biohofes aus Niedersachsen haben Behörden erhöhte Mengen der Schadstoffe PCB entdeckt. Wie viele Eier in den Verkauf gelangt sind, ist noch unklar. Eine unmittelbare Gefahr besteht nach Ministeriumsangaben aber nicht.

05.05.2012
Panorama Hannover gegen Blankenburg - Streit um Löwenstatue bald beendet?
21.05.2012
21.05.2012
21.05.2012