Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Erdbeben könnte zu Felsabbruch an Algarve-Strand beigetragen haben
Mehr Welt Panorama Erdbeben könnte zu Felsabbruch an Algarve-Strand beigetragen haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 23.08.2009
Bei dem Felsabbruch am Maria-Luisa-Strand in Albufeira kamen am Freitag fünf Menschen ums Leben. Quelle: VIRGILIO RODRIGUES/AFP
Anzeige

Das sagte Umweltminister Francisco Nunes Correia am Samstag der Nachrichtenagentur Lusa. Auch das portugiesische Institut für Hydrologie (INAG) hielt das Erdbeben als eine Ursache für möglich.

„Mehrere Faktoren können zu dem Unfall beigetragen haben“, sagte Umweltminister Correia. Zu den möglichen Ursachen, die untersucht werden müssten, zähle das Beben mit der Stärke 4,2 vom Dienstag. Es hatte sein Epizentrum rund 100 Kilometer südlich von Faro und war in zahlreichen Städten der bei Touristen beliebten Region zu spüren.

Anzeige

Am Maria-Luisa-Strand in Albufeira sei der Erdstoß nur leicht zu spüren gewesen, sagte der Leiter der geophysischen Abteilung im portugiesischen Wetterinstitut, Fernando Carrilho. Das Amt wollte sich zunächst nicht zu möglichen Unglücksursachen äußern, da die Beschaffenheit des Felsen vor dem Abbruch am Freitag nicht bekannt sei.

Bei dem Felsabbruch kamen am Freitag fünf Menschen ums Leben, darunter vier Mitglieder einer portugiesischen Familie aus Porto, die in Albufeira Urlaub machte. Der Strandabschnitt ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen äußerst beliebt. Auch der prominente Ex-Spieler der portugiesischen Fußballnationalmannschaft, Luis Figo, wird dort oft gesichtet.

AFP