Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Er überlebte als einziger das Seilbahnunglück: Fünfjähriger verlässt Intensivstation
Mehr Welt Panorama Er überlebte als einziger das Seilbahnunglück: Fünfjähriger verlässt Intensivstation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 31.05.2021
Blumen und eine Kerze liegen vor der Abfahrtsstation der Seilbahn von Stresa nach Mottarone.
Blumen und eine Kerze liegen vor der Abfahrtsstation der Seilbahn von Stresa nach Mottarone. Quelle: Antonio Calanni/AP/dpa
Anzeige
Turin

Der Zustand des kleinen Jungen, der als einziger das Seilbahnunglück in Norditalien überlebte, bessert sich weiter. Der Fünfjährige könne am Dienstag von der Intensivstation auf eine andere Station verlegt werden, teilte das Kinderkrankenhaus in Turin am Montagabend mit. Seine Brust- und Bauchverletzungen besserten sich. Seine Tante sei bei ihm, hieß es weiter.

Am Sonntag vor einer Woche war am Monte Mottarone westlich des Lago Maggiore in der Region Piemont aus bislang ungeklärter Ursache eine Gondel abgestürzt. Sie riss 14 Menschen mit in den Tod.

Mehr zum Thema

Überlebender Junge nach Seilbahnunglück in Italien „wach und bei Bewusstsein“

Seilbahnunglück in Italien - Mitarbeiter beteuert: Wusste nichts von angebrachten Stahlklammern

14 Tote in Italien: Betriebsleiter und Besitzer der Seilbahn auf freiem Fuß

Der kleine Junge verlor dabei seine Eltern, seinen Bruder und seine Urgroßeltern. Er und ein anderes Kind waren damals schwer verletzt per Hubschrauber nach Turin geflogen worden. Das andere Kind überlebte nicht.

RND/dpa

Der Artikel "Er überlebte als einziger das Seilbahnunglück: Fünfjähriger verlässt Intensivstation" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.