Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Im Urlaub dominieren Ich und Wir
Mehr Welt Panorama Im Urlaub dominieren Ich und Wir
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 06.07.2014
Egal ob Rügen oder anderswo: Ihr Urlaubsziel suchen die Deutschen in der Regel selbst aus. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Entscheidungen über Ziel und Aktivitäten im Urlaub treffen die meisten Reisenden am liebsten selbst oder gemeinsam mit dem Lebenspartner. Fast niemand überlässt solche Beschlüsse dem Partner allein, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab.

Eine deutliche Mehrheit von 58 Prozent antwortete auf die Frage „Wer entscheidet bei Ihnen über das Reiseziel?“ mit „Ich und mein Partner zusammen“. Nur 1 Prozent erklärte, das dem Partner zu überlassen. 8 Prozent lassen „die ganze Familie“ beschließen, wo es hingeht.

Anzeige

33 Prozent erklärten, nur sie selbst entschieden über das Reiseziel - also klar mehr als jene 27 Prozent der Befragten, die sowieso allein leben. Über Unternehmungen am Urlaubsort entscheiden 28 Prozent der Befragten allein, 59 Prozent mit dem Partner und 11 Prozent mit der gesamten Familie. Auch in diesem Punkt überlässt nur 1 Prozent der Urlauber die Entscheidung dem Partner.

Beim Kofferpacken vertrauen immerhin 17 Prozent der befragten Männer ihrer Partnerin, während nur 1 Prozent der Frauen das ihren Männern überlässt. Meist packen die Befragten selbst (45 Prozent) oder gemeinsam (40 Prozent).

Umgekehrt überlassen 23 Prozent der Frauen ihren Männern die Navigation am Urlaubsort. Gemeinsame Entscheidungen mit dem Partner (30 Prozent) oder der Familie (3 Prozent) sind hier weniger gefragt. Auf die Frage, wer die Richtung angibt, antworteten 38 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer: „Ich“.

Selbstkritisch räumten 35 Prozent der Befragten ein, sie selbst meckerten im Urlaub am meisten. Nur 21 sehen den Partner als größten Meckerfritzen - fast ausgeglichen zwischen Männern und Frauen. 12 Prozent hören vor allem unzufriedene Kinder, und 32 Prozent gaben an, am meisten meckere „jemand anderes“.

dpa

Panorama Unfallfrei ohne Führerschein - Armloser Chinese fährt 160.000 Kilometer
06.07.2014
Panorama Zeichentrickfigur als Touristenmagnet - Alles Heidi, oder was?
06.07.2014