Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Elfter Deutscher an Schweinegrippe erkrankt
Mehr Welt Panorama Elfter Deutscher an Schweinegrippe erkrankt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 08.05.2009
Anzeige

Der Mann hatte sich in den USA aufgehalten. Nach seiner Rückkehr habe er Influenza-Symptome gezeigt. Dem Patienten gehe es gut, die Symptome seien im Abklingen. Alle häuslichen Kontaktpersonen sind den Angaben nach bekannt und befinden sich vorsorglich in Quarantäne. Weitere mögliche Kontaktpersonen würden ermittelt.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind acht der deutschen Fälle aus Mexiko eingeschleppt worden. Zwei Deutsche hatten sich in Bayern bei einem Mexiko-Rückkehrer angesteckt. Damit gibt es in Bayern sechs, in Brandenburg und Sachsen-Anhalt jeweils zwei sowie in Hamburg einen bestätigten Fall. Die ersten drei Fälle waren am 29. April bestätigt worden.

Die Neue Grippe breitet sich auch weltweit weiter aus. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge meldeten nun 24 Länder Schweinegrippe-Fälle. Die meisten Erkrankten gibt es mit 1112 Betroffenen in Mexiko. Dort seien mittlerweile 42 Menschen an dem Virus gestorben. Am Dienstagmorgen hatte die WHO noch 29 Tote gemeldet. In den USA sind 896 Menschen erkrankt, zwei starben.

Europaweit gibt es laut WHO in Spanien mit 81 Fällen die meisten mit dem A/H1N1-Virus Infizierten. Die WHO hatte am 29. April wegen der sich ausbreitenden Neuen Influenza die Warnstufe für eine Grippe-Pandemie von 4 auf 5 heraufgesetzt. Die Warnskala geht bis Stufe sechs.

WHO-Generaldirektorin Margaret Chan sagte, die Welt sei besser auf eine Grippe Pandemie vorbereitet als je zuvor. Die meisten Länder hätten nach dem Auftreten des H5N1-Virus Bereitschaftspläne. Niemand könne jedoch sagen, wie sich die aktuelle Situation entwickeln werde.

ddp