Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Elefanten fressen Plastikmüll auf Deponie in Sri Lanka und sterben
Mehr Welt Panorama Elefanten fressen Plastikmüll auf Deponie in Sri Lanka und sterben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 14.01.2022
Zwei Elefanten in Sri Lanka. (Archivfoto)
Zwei Elefanten in Sri Lanka. (Archivfoto) Quelle: picture-alliance/ dpa
Anzeige
Pallakkadu

Plastikmüll einer offenen Deponie im Osten von Sri Lanka bedroht das Leben von Elefanten in der Region. Nachdem am Wochenende erneut zwei Tiere tot aufgefunden worden waren, erklärte ein Tierarzt am Freitag, die Elefanten hätten Untersuchungen zufolge große Mengen Plastik verschluckt. In den vergangenen Jahren starben etwa 20 Elefanten, die in der Deponie im Dorf Pallakkadu Plastikmüll gefressen hatten.

„Polyäthylen, Lebensmittelverpackungen, Plastik, andere unverdauliche Stoffe und Wasser waren die einzigen Dinge, die wir bei der Obduktion sehen konnten“, sagte der Wildtier-Veterinär Nihal Pushpakumara. „Normale Nahrung, die Elefanten fressen und verdauen, war nicht zu sehen.“ Die Elefanten nähmen nicht nur Plastik, sondern auch scharfkantige Gegenstände auf, die ihr Verdauungssystem schädigten. Dann könnten sie nicht mehr fressen und würden zu schwach, um ihren Körper aufrecht zu halten. „Wenn das passiert, können sie weder Nahrung noch Wasser zu sich nehmen, was ihren Tod beschleunigt.“

Zahl der Elefanten in Sri Lanka schrumpft

Elefanten werden in Sri Lanka verehrt, sind aber auch bedroht. Ihre Zahl schrumpfte von etwa 14.000 im 19. Jahrhundert auf 6.000 im Jahr 2011, wie die erste Elefantenzählung des Landes damals ergab. Durch den Verlust ihres natürlichen Lebensraums sind sie zunehmend gefährdet. Viele wagen sich auf der Suche nach Nahrung näher an menschliche Siedlungen heran, und einige werden von Wilderern oder Landwirten getötet.

Mehr zum Thema

Mysteriöses Elefantensterben: Botswanas Regierung in der Kritik

Nach Elefantensterben in Botswana: 13 Kadaver in Simbabwe gefunden

Verlierer des Jahres: Haie, Eisbären und Kraniche auf Roter Liste des WWF

Bereits 2017 kündigte die Regierung an, Abfall in der Nähe von Schutzgebieten zu recyceln und elektrische Zäune zu errichten, um Elefanten fernzuhalten. Beides wurde bisher nicht vollständig umgesetzt.

RND/AP

Der Artikel "Elefanten fressen Plastikmüll auf Deponie in Sri Lanka und sterben" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.