Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ein Toter und ein Verletzter nach Steinlawine in Österreich
Mehr Welt Panorama Ein Toter und ein Verletzter nach Steinlawine in Österreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 04.09.2019
Eine große Steinlawine ist unweit des Großglockners auf einen hochalpinen Wanderweg niedergegangen. Quelle: picture alliance / Peter Schicke
Kaprun

Beim Abgang einer Steinlawine nahe Kaprun in Österreich ist am Mittwoch ein Wanderer getötet worden. Ein weiterer Alpinist sei bei dem Unglück auf 2700 Metern Höhe verletzt worden, sagte eine Sprecherin der Bergrettung.

Zwei Menschen aus der vierköpfigen Gruppe seien mit dem Schrecken davongekommen. Die große Steinlawine ging unweit des Großglockners bei bestem Wanderwetter auf einen hochalpinen Wanderweg nieder und stürzte mehrere hundert Höhenmeter bis in den Bereich eines Stausees ins Tal.

Weitere Wandergruppe blieb unverletzt

Dutzende Einsatzkräfte hatten das Gebiet vorsorglich nach weiteren möglichen Opfern abgesucht. Eine weitere Wandergruppe von vier Personen auf einem anderen Wanderweg blieb unverletzt.

Mehr zum Thema

RND/dpa/msc

In Berlin-Neukölln ist am Mittwoch ein blutüberströmter Mann aufgefunden worden. Er starb wenig später im Krankenhaus. Was in dem Haus vor sich ging, ermittelt jetzt die Polizei.

04.09.2019

Hubschrauber-Rettung im Freizeitpark, Evakuierungen am Münchner Riesenrad: Zwei Vorfälle an nur einem Tag in Bayern lassen Fragen nach der Sicherheit von Fahrgeschäften in Deutschland aufkommen - und das so kurz vor den Volksfesten Wasen und Wiesn.

04.09.2019

Den neugeborenen Pandas im Berliner Zoo geht es blendet - und sie haben großen Appetit. Bärenmutter Meng Meng lege ihren Nachwuchs selbst an ihre Zitzen an, berichten die Pfleger. Der kleinere Zwilling wird im Brutkasten aufgepäppelt.

04.09.2019