Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Doppelmörder Jens Söring: „Ich war noch nie im Internet“
Mehr Welt Panorama Doppelmörder Jens Söring: „Ich war noch nie im Internet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 28.11.2019
Jens Söring darf nach 33 Jahren im Gefängnis bald wieder nach Deutschland reisen. Quelle: SWR - Südwestrundfunk/SWR/Filmp
Anzeige

Nach mehr als 33 Jahren in einem amerikanischen Gefängnis wird Doppelmörder Jens Söring in den nächsten Tagen aus der Abschiebehaft entlassen. Er war 1990 für den Doppelmord an den Eltern seiner damaligen Freundin Elizabeth Haysom (heute 55) verurteilt worden. Er hatte die Tat erst gestanden, sie dann später widerrufen. In einem Interview mit der „Bild“ erzählt der Deutsche nun, dass er im Gefängnis in den vergangenen drei Jahrzehnten die Fortschritte der Technik kaum mitbekommen hat: „Ich habe noch nie ein Smartphone gesehen oder bin im Internet gesurft“, wird er zitiert.

Mehr zum Thema

Deutscher Mörder kommt nach über 30 Jahren in US-Haft frei

Er erzählt auch, wie er sich die Zeit hinter Gittern vertrieben hat: „Ich habe jeden Tag Krafttraining gemacht und bin viel gelaufen auf dem Laufband im alten Gefängnis.“ Über die Zeit im Buckingham Correctional Center sagt er: „Das Schlimmste, was man sich über Gefängnisse in Amerika ausmalen kann, war dort alles Wirklichkeit. Jeder Tag ist ein Überlebenskampf gewesen. Es hat immer mehr Gangs, Drogen und Tote gegeben.“

Anzeige

Wann er genau entlassen wird und wo er sich dann in Deutschland aufhalten will, ist bislang unbekannt.

RND

Der Artikel "Doppelmörder Jens Söring: „Ich war noch nie im Internet“" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Ein 58-Jähriger wirft in Nordrhein-Westfalen eine Hündin in einen Fluss, das Tier stirbt. Der Mann behauptet, das Tier sei schwer krank gewesen, er habe das Geld für eine Einschläferung nicht gehabt. Der Mann landet vor Gericht, jetzt gibt es ein Urteil.

28.11.2019

Viktor Usov hatte die Hoffnung längst aufgegeben, seine entlaufene Katze jemals wiederzusehen. Doch nun ist das Tier nach fünf Jahren und rund 2100 Kilometer entfernt wieder aufgetaucht. Ganz schlecht scheint es ihr nicht ergangen zu sein.

28.11.2019

Die Polizei winkt einen Mann auf der Autobahn während der Fahrt raus - und findet ihn nur einen Augenblick später erschossen im Wagen. Der Fahrer war polizeibekannt. Die Tat ist für die Ermittler noch ein Rätsel.

28.11.2019