Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Die teuersten Souvenirs
Mehr Welt Panorama Die teuersten Souvenirs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 18.11.2016
Wenn es um ihre Stars geht, ist den Fans scheinbar keine Summe zu hoch. Quelle: dpa
Los Angeles

Manche Leute wissen ja nicht so recht, wohin mit dem vielen Geld. Andere wiederum sind so vernarrt in ihre Vorbilder, da kennen sie keine Grenze. Auf jeden Fall sind Fans bereit, Unsummen für Souvenirs auszugeben. Hier ein paar Beispiele:

WHITNEY HOUSTON

Ein maßgeschneidertes Paar Sportschuhe der 2012 gestorbenen Pop-Diva wechselte im Juni 2016 bei einer Auktion in Los Angeles für 20 000 US-Dollar (18 700 Euro) den Besitzer. Quelle: dpa

VIVIEN LEIGH

Ein anonymer Sammler hatte im April 2015 137 000 Dollar (128 000 Euro) übrig, um ein Kleid aus dem Filmklassiker «Vom Winde verweht» zu erwerben. Das bodenlange, rosafarbene Kleid hatte Leigh als Scarlett O’Hara in vier Szenen des Kultfilms getragen. Quelle: dpa

MUHAMMAD ALI/SONNY LISTON

Sie lieferten sich einen der legendärsten Kämpfe der Boxgeschichte. Für ihre Handschuhe legte ein Fan bei einer Auktion in New York im Februar 2015 fast eine Million Dollar (935 200 Euro) auf den Tisch. Quelle: dpa

NAPOLEON

Ein Zweispitz des französischen Kaisers (1769-1821) brachte bei einer Auktion nahe Paris fast 1,9 Millionen Euro ein. Ein Sammler aus Südkorea ersteigerte den Hut aus schwarzem Filz im November 2014. Quelle: dpa

ROMY SCHNEIDER

Bieter aus Österreich und Deutschland gaben im Mai 2012 insgesamt mehr als 15 000 Euro aus, um den Nachlass des Filmstars zu ersteigern – darunter Kostüme, Kleider und ein Nerz-Jäckchen. Quelle: dpa

MICHAEL JACKSON

Für 192.000 US-Dollar (knapp 180.000 Euro) wechselte im Juni 2010 der Glitzerhandschuh seiner „Victory“-Tour 1984 in Las Vegas den Besitzer. Mit dem blinkenden Accessoire hatte der „King of Pop“ oft für Fotos posiert. Quelle: dpa

Von RND/dpa/cab

Vergeblich haben zahlreiche Kunden im Raum Oldenburg auf ihre Smartphones gewartet. Seit Ende 2015 waren zahlreiche Postsendungen immer wieder auf unerklärliche Weise verschwunden. Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 55-jährigen Auslieferungsfahrer wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Betrugs.

18.11.2016

Alle Jahre wieder bezieht das Christkind seine Weihnachtspostfiliale in Engelskirchen. Dort stapeln sich schon jetzt Tausende Briefe und Wunschzettel von Kindern. Sie sollen alle Antwort bekommen.

18.11.2016

Bei einem Überfall auf seinen Lastwagen an der A1 im Landkreis Oldenburg haben Unbekannte einen Fernfahrer gefesselt. Erst Stunden später wurde der Mann im Münsterland ausgesetzt. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, um den Räubern auf die Spur zu kommen.

18.11.2016