Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama „Der einzige Sechstausender im Harz“
Mehr Welt Panorama „Der einzige Sechstausender im Harz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.05.2012
Der 80-jährige Benno Schmidt ist an seinem Geburtstag zum 6666. mal den Brocken hinaufgestiegen und ist mächtig stolz darauf. Quelle: dpa
Anzeige
Schierke

„Brocken-Benno“ hat die Gruppe über die alte Bobbahn auf den Gipfel geführt, wo seine Wanderfreunde eine Bank mit der Aufschrift „Brocken-Benno, Deine Freunde“ enthüllten. Die Bank ist aus Granit und wiegt etwa eine Tonne. Nach seinem Geburtstagsaufstieg am Dienstagmorgen hat der drahtige Mann nach eigenen Angaben rund 90.000 Kilometer zurückgelegt. „Es ist der Mythos des Brocken, der mich täglich bei Wind und Wetter auf den Gipfel ziehen lässt“, sagt der Rentner.

Seit dem 3. Dezember 1989 ist der symbolträchtige Berg im Harz wieder zugänglich, nachdem er, unmittelbar an der innerdeutschen Grenze gelegen, 28 Jahre lang militärisches Sperrgebiet war. Zum „Brocken-Benno“ wurde Benno Schmidt an jenem 3. Dezember 1989. Schmidt war dabei, als die ersten Wanderer damals auf den Harzgipfel stiegen - noch an sowjetischen Soldaten vorbei. Etliche Wanderer haben den Brocken seit der Grenzöffnung bestiegen, doch mit 6666 Aufstiegen steht „Brocken-Benno“ einsam an der Spitze. „Ich bin der einzige Sechstausender im Harz. Mein nächster Verfolger liegt etwa 2500 Gipfelbesteigungen hinter mir“, sagt Schmidt, der früher als Handelsökonom in der Konsumgenossenschaft Wernigerode tätig war.

Anzeige

Für den Weg zum Gipfel braucht er jedes Mal gut eineinhalb Stunden. Wenn es ihre Zeit zulässt, geht auch Ehefrau Helga mit auf Brockentour, seine beiden Töchter seltener. Meist beginnt die Route in Schierke. So war es auch am Geburtstag von „Brocken-Benno“, den zahlreiche Mitwanderer begleiteten.

Wie jedesmal hat sich „Brocken-Benno“, oben angekommen, auch gestern einen Stempel in seinen Brockenpass vom Brockenwirt geholt. „188 solcher Brockenpässe habe ich schon über die Jahre gefüllt“, erzählt Schmidt. Dreimal steht er als tüchtigster Brockenwanderer bereits im Guinness-Buch der Rekorde: 1997, 1999 und 2000. „Jetzt stelle ich keinen Antrag mehr, Urkunden habe ich genug“, sagt Schmidt.

Im Anschluss an die Brockenwanderung wollte „Brocken-Benno“ am Dienstag auf dem Hof vor seinem Fachwerkhaus in Wernigerode bis in den Abend hinein Geburtstag feiern. Zahlreiche Gäste hatten sich angesagt.

Die besten Wünsche zum 6666. Aufstieg hat Schmidt bereits von einem der bekanntesten Bergsteiger der Welt erhalten - von Reinhold Messner. „So was motiviert schon sehr“, sagt „Brocken-Benno“ und fügt hinzu: „Vorerst denke ich nicht ans Aufhören.“

Karl Doeleke 22.05.2012
Panorama Großer Auftritt für schwedische Prinzessin - Königliche Taufe für kleine Estelle
22.05.2012
Panorama Streiks in Flensburg, Kiel und Lübeck - Viele Busse im Norden stehen still
22.05.2012