Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Chickenburger nur noch zum Selbermachen – Fast-Food-Kette löst Hype aus
Mehr Welt Panorama Chickenburger nur noch zum Selbermachen – Fast-Food-Kette löst Hype aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 13.09.2019
Guter Belag: So könnte ein Chickenburger aussehen. Quelle: picture alliance / dpa
Houston

Eigentlich müsste man ihn auf der Stelle probieren, um überhaupt zu verstehen, warum es um diesen Burger so einen Hype gibt. Die amerikanische Fast-Food-Kette Popeye hat einen Chickenburger kreiert, der den Geschmack vieler – offenbar zu vieler Menschen – trifft.

Vor den Restaurants haben sich in der letzten Zeit immer wieder lange Schlangen gebildet. Das begehrte Hühnchen zwischen zwei Brötchen hat sogar dazu geführt, dass es in der vergangenen Woche in einer Filiale in Houston zu einem gewalttätigen Zwischenfall gekommen ist. Wie der Nachrichtensender CNN berichtete, wurden zwei Angestellte von Jugendlichen mit einer Waffe bedroht, weil das Chicken-Sandwich ausverkauft war.

Der Heißhunger ist ungebrochen

Die Fast-Food-Kette hat offenbar immer noch keine Burger am Start – nun hat die pfiffige Firma an anderer Stelle nachgelegt. Weil der Heißhunger der Amerikaner ungebrochen ist, hat Popeye auf die große Nachfrage reagiert und aus dem Mangel eine Tugend gemacht. Wer also schnell einen Hühnerhappen haben möchte, sollte – so der Vorschlag des Unternehmens – sein eigenes Brötchen mitbringen und sich mit den Hühnerstückchen selbst ein Sandwich zubereiten.

Offenbar fehlt es an Brötchen, aber nicht an funktionierenden Marketingstrategien. Die Idee kommt an – in den sozialen Medien kann sich Popeye, ein Laden, den es bereits seit 1972 gibt, über einen Mangel an Aufmerksamkeit zumindest nicht beklagen.

RND/hma

Im Saarland hat ein Lastwagen mehrere Tonnen Reis verloren. Die Ladung verteilte sich über mehrere hundert Meter. Die Autobahn muss daher für Stunden gesperrt werden.

12.09.2019

Die Hundekrankheit, an der viele Tiere in Norwegen gestorben sind, könnte in Schleswig-Holstein angekommen sein. Bei einem in Bad Oldesloe verendeten Tier ist der gleiche Erreger nachgewiesen worden wie bei untersuchten Hunden in Norwegen.

13.09.2019

Hassa bint Salman, die Schwester des saudischen Kronprinzen, soll in Paris einen Handwerker gedemütigt haben. Nun ist sie verurteilt worden - härter als die Staatsanwaltschaft es gefordert hat. Doch das nimmt die 42-Jährige so nicht hin.

12.09.2019