Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Brockenwirt Hans Steinhoff ist tot
Mehr Welt Panorama Brockenwirt Hans Steinhoff ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 03.06.2016
„Mein Berg“: Hans Steinhoff, der Brockenwirt, ist tot. Quelle: Matthias Bein
Anzeige
Schierke

Den Anfang machten Bockwurst, Gulaschkanone und Glühwein, danach kamen eine Gaststätte und ein Hotel dazu. Brockenwirt Hans Steinhoff sorgte gleich nach der Öffnung der innerdeutschen Grenze für die Gastronomie auf dem 1141 Meter hohen Berg im Harz. Jetzt ist der 72-Jährige gestorben. Das bestätigte die Stadtverwaltung von Wernigerode am Freitag.

Auch in Schierke betrieb er Gaststätten und Hotels - mit seinen beiden Kindern, die nun ohne ihren Vater auskommen müssen. „Mir war klar, dass viele, viele Menschen den so lange unerreichbaren Sehnsuchtsberg erklimmen wollten“, hatte Steinhoff einmal gesagt. Den Brocken bezeichnete der gelernte Konditor als „meinen Berg“. Er war dabei gewesen, als die militärischen Sicherheitsanlagen am 3. Dezember 1989 fielen - gut drei Wochen nach dem Fall der Berliner Mauer. 25 Jahre später, im Dezember 2014, hatte Steinhoff zu den bewegenden Momenten gesagt: „Ich konnte es kaum fassen. Ich durfte wieder auf meinen Berg.“

Anzeige

Steinhoff gründete auch den über die Grenzen Sachsen-Anhalts hinaus bekannten Brockenstammtisch. Dort brachte er Leute aus Ost und West zusammen, es wurde über die drängendsten Probleme diskutiert.

dpa

Panorama Hochwasserkatastrophe in Bayern - Vermisstes Ehepaar aus Keller gerettet
03.06.2016
Panorama Beschimpfung von Flüchtlingen - Mann wegen massiver Facebook-Hetze angeklagt
03.06.2016
03.06.2016
Anzeige