Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Brandstifter auf Sylt gesteht seine Taten
Mehr Welt Panorama Brandstifter auf Sylt gesteht seine Taten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 23.08.2010
Zivilpolizisten führten am Sonntag einen 46-Jährigen ab: Der Mann gab zu, über ein Dutzend Brände auf Sylt gelegt zu haben. Quelle: dpa
Anzeige

Der nach drei nächtlichen Feuerserien auf der norddeutschen Urlaubsinsel Sylt festgenommene mutmaßliche Brandstifter hat die Taten vor dem Haftrichter gestanden. Das teilte die Polizei in Husum am Montag mit. Der 46-Jährige habe „die komplette Serie“ von Brandstiftungen zugegeben, sagte eine Sprecherin. Nach der Vernehmung am Sonntag wurde demnach ein Haftbefehl gegen den 46-Jährigen verhängt; der Mann sitzt seither in Untersuchungshaft.

Seit der Nacht zum vergangenen Montag hatte es auf Sylt bei drei Brandserien mehr als ein Dutzend Feuer gegeben. Dabei brannte es unter anderem in einem Hotel, einer Jugend- und Erwachsenenbildungsstätte, einem Altenheim, einem Krankenhaus und einer Kneipe. Zudem gingen mehrere Müllcontainer und Schuppen in Flammen auf. Die meisten Feuer konnten schnell gelöscht werden. Das Hotel und die Bildungsstätte wurden durch Feuer oder Rauch jedoch schwer beschädigt.

Anzeige

Der Verdächtige war in der Nacht zum Sonnabend bei der dritten Feuerserie in der Nähe eines neuerlichen Brandorts festgenommen worden. Zusätzlich gab er nach Angaben der Polizeisprecherin zu, bereits am Mittwoch der vorvergangenen Woche ein weiteres Feuer in einem Mehrfamilienhaus auf Sylt gelegt zu haben. Auch in diesem Fall hatten die Beamten Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

Motive des Sylter Brandstifters rätselhaft

Der mutmaßliche Serienbrandstifter von Sylt hat für seine Taten keine konkreten Motive genannt. „Vielleicht habe ich es gemacht, um auf mich aufmerksam zu machen“, zitierte Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt eine dürre Erklärung aus den Vernehmungsprotokollen des 46-jährigen Taxifahrers.

afp/dpa

Mehr zum Thema

Fünf Brände in einer Nacht: Nach einer Brandserie auf Sylt hat die Polizei einen Verdächtigen vorläufig festgenommen. Der 46-Jährige könnte im Zusammenhang mit den Bränden stehen

22.08.2010

Zwei Tage nach einer Brandserie auf Sylt sind in der Nacht zum Mittwoch erneut mehrere Feuer ausgebrochen. Die Polizei vermutet Brandstiftung und will durch zusätzliche Beamte vom Festland die Sicherheit auf der Insel der Reichen und Schönen erhöhen.

19.08.2010

Eine Brandserie hat in der Nacht zu Montag die Feuerwehr auf Sylt in Atem gehalten. Die Einsatzkräfte mussten zu insgesamt sieben Feuern ausrücken und brachten fast 400 Menschen in Sicherheit. Der Schaden könnte in die Millionen gehen.

16.08.2010