Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Brand deckt illegale Produktionsstätten für Shisha-Tabak in NRW auf
Mehr Welt Panorama Brand deckt illegale Produktionsstätten für Shisha-Tabak in NRW auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 08.10.2021
Glühende Kohle liegt auf einem Metallsieb über dem Tabak im Kopf einer Wasserpfeife in einer Shisha-Bar. (Symbolbild)
Glühende Kohle liegt auf einem Metallsieb über dem Tabak im Kopf einer Wasserpfeife in einer Shisha-Bar. (Symbolbild) Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Neuss

Löscharbeiten nach einem Feuer in einer Werkshalle im nordrhein-westfälischen Neuss haben illegale Produktionsstätten für Shisha-Tabak auffliegen lassen. Zwei Verdächtige wurden festgenommen, wie das Zollfahndungsamt Essen am Freitag mitteilte. Nach dem Brand stießen Feuerwehr und Polizei in zwei angrenzenden Werkshallen auf größere Mengen Tabak und Chemikalien. Daraufhin durchsuchten Beamte des Zollfahndungsamtes Anfang der Woche die Hallen und stellten mehr als fünf Tonnen Wasserpfeifentabak, gut vier Tonnen Rohtabak, 167 Kilo Rauchtabak sowie Vormaterialien, Verpackungen und Herstellungsequipment sicher.

Mehr zum Thema

Rekord: Polizei findet zehn Tonnen illegalen Shisha-Tabak

Illegale Zigarettenfabrik in NRW entdeckt - Steuerschaden von vielen Millionen

Drogenbericht: Junge Erwachsene kiffen immer mehr

Rohtabak für über 34 Tonnen Shisha-Tabak

In einer Halle befand sich auch ein Wohnraum für die Arbeiter der illegalen Produktion. Zwei vor Ort festgenommene tadschikische Staatsangehörige kamen später in Untersuchungshaft. Aus dem beschlagnahmten Rohtabak hätten über 34 Tonnen Shisha-Tabak hergestellt werden können - bei einem Steuerschaden von fast 900 000 Euro, wie die Ermittler betonten.

RND/dpa

Der Artikel "Brand deckt illegale Produktionsstätten für Shisha-Tabak in NRW auf" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.