Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vergeben und pleite: Melanie Müller packt über „Bachelor“-Zeit aus
Mehr Welt Panorama Vergeben und pleite: Melanie Müller packt über „Bachelor“-Zeit aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 30.01.2019
Melanie Müller spricht in der Talkshow „Riverboat“ Klartext. Quelle: imago/STAR-MEDIA
Leipzig

Gerüchte kursieren schon lange, jetzt gibt Melanie Müller es offen zu. Als eine der Kandidatinnen bei der RTL-Datingshow „Der Bachelor“ war sie 2013 bereits mit ihrem heutigen Ehemann Mike Blümer zusammen. Das hat die 30-Jährige am Wochenende in der MDR-Talkshow „Riverboat“ erzählt. Sie habe ihre finanzielle Situation dadurch ändern wollen.

„Wir lebten damals zusammen auf Mallorca und haben uns mit Aktien komplett verspekuliert“, erzählt die spätere Dschungelkönigin. „Wir hatten zwei Wohnungen, eine in Mallorca und eine in Leipzig und waren echt richtig pleite.“ Für die siebenwöchige Teilnahme an den „Bachelor“-Dreharbeiten in Südafrika habe Melanie Müller damals eine Gage von 3000 Euro bekommen.

„Der Bachelor“ als Karrierestart

Mike Blümer habe damit kein Problem gehabt: „Mein Mann sagte: „Ja, okay. Was soll ich dir jetzt im Wege stehen? Ich bin hier, wir lieben uns und ich brauche mir keine Gedanken machen.“ Die Rechnung ging auf. 2014 heiratete Müller ihren Mann, 2017 bekam das Paar eine Tochter.

Und auch beruflich ging es voran, Melanie Müller tauchte immer wieder im Fernsehen auf. Ihr Highlight: „Ich bin ein Star –holt mich hier raus“. Heute sagt sie: „Es war mein Traum, wirklich mal in den Dschungel zu gehen.“ Auch heute sei sie genau so verrückt wie früher und das werde sich auch nicht ändern.

Von RND/ sbu

Nach dem Dammbruch in Brasilien bietet die für den Damm verantwortliche Bergbaufirma Vale den Opfern Geld an – freiwillig, nicht als Entschädigung. Außerdem kündigt der Konzern weitere Konsequenzen an.

30.01.2019

Tausendfacher Missbrauch auf einem Campingplatz: Jahrelang schwiegen die Opfer aus Angst. Jetzt sitzen drei Männer in Untersuchungshaft – und immer mehr Betroffene melden sich bei der Polizei.

30.01.2019

Weil seine Freundin mit einem Koch quatscht, gehen die Nerven mit ihm durch: Ein 26-Jähriger packt sich ein Messer und sticht den Restaurantmitarbeiter nieder. Die Flucht vom Tatort misslingt.

30.01.2019