Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bei Polizeieinsatz getöteter Mann obduziert
Mehr Welt Panorama Bei Polizeieinsatz getöteter Mann obduziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 12.10.2009
Die Leiche des in Duisburg getöteten Mannes ist obduziert worden.
Die Leiche des in Duisburg getöteten Mannes ist obduziert worden. Quelle: ddp
Anzeige

Zudem wurden durch den Schuss eine 32-jährige Polizistin sowie ihr 49 Jahre alter Kollege schwer verletzt.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft befinden sich beide Verletzten derzeit noch in einem Krankenhaus. Lebensgefahr habe bei keinem der beiden bestanden. Die Polizisten sollen nun noch zu dem Sachverhalt vernommen werden, zudem prüft die Staatsanwaltschaft noch, wem die Waffe gehört.

Die beiden Polizisten waren am Sonnabend ausgerückt, weil der 27-Jährige eine gleichaltrige Frau auf der Straße bedroht hatte. Bei der Frau handelt es sich um eine Ex-Freundin des Mannes. Der 27-Jährige aus dem westfälischen Bönen soll ihr den Angaben zufolge seit längerem nachgestellt haben. Die eintreffenden Beamten wollten die Identität des Mannes feststellen und entdeckten die Waffe in dessen Hosenbund. Daraufhin eskalierte die Situation. Der 27-Jährige versuchte zu fliehen und kam dabei zu Fall.

Bei dem Sturz löste sich ein Schuss aus seiner Waffe. Das Projektil traf den Mann zunächst in den Kopf und durchschlug anschließend die Hand des 49-jährigen Beamten, ehe es die 32-jährige Polizistin in den Oberkörper traf. Ob der Mann den Schuss in Selbstmordabsicht gelöst hatte oder ob es sich um einen Unfall handelte, ist weiterhin unklar.

ddp