Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Autopsie bestätigt Mordverdacht: Gabby Petito wurde erwürgt
Mehr Welt Panorama Autopsie bestätigt Mordverdacht: Gabby Petito wurde erwürgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 12.10.2021
Gabby Petito und ihr Freund Brian Laundrie.
Gabby Petito und ihr Freund Brian Laundrie. Quelle: imago images/ZUMA Press
Anzeige

Eine Autopsie des Leich­nams von Gabby Petito hat ergeben, dass die junge Frau erwürgt wurde. Das teilte Gerichts­mediziner Brent Blue in Teton County im US-Staat Wyoming am Dienstag mit, wie unter anderem das Portal TMZ berichtet. Die 22-Jährige sei Opfer eines Tötungs­delikts geworden. Sie könnte bereits drei oder vier Wochen vor dem Fund ihrer Leiche am 19. September gestorben sein. „Wir sind nur mit der Fest­stellung der Todes­ursache (...) betraut. Wer das Tötungs­delikt begangen hat, ist Sache der Straf­verfolgungs­behörden“, sagte Blue.

Der Fall Gabby Petito hat in den USA, aber auch weltweit große Aufmerksamkeit erregt. Petito und ihr 23-jähriger Freund Brian Laundrie waren im Sommer zu einer Reise durch die USA aufgebrochen, die sie in sozialen Netz­werken doku­mentierten. Am 1. September kam Laundrie laut Polizei allein zurück nach Hause nach Florida, zehn Tage später meldeten Petitos Eltern ihre Tochter als vermisst.

Mehr zum Thema

Fall Gabby Petito: Neues Bodycam-Video der Polizei veröffentlicht

Fall Gabby Petito: Kopfgeld auf ihren Verlobten auf 30.000 Dollar erhöht

Eltern von Gabby Petito fordern ihren Verlobten auf, sich zu stellen

Freund von Gabby Petito weiter verschwunden

Die Ermittler hatten vermutet, dass Gabby sich zuletzt in der Gegend des Grand-Teton-Nationalparks in Wyoming aufgehalten habe. Dort suchten sie tagelang nach ihr – und fanden schließlich ihre Leiche. Warum die Reise des Paares, das auf Bildern glücklich wirkte, ein tödliches Ende nahm, ist offen.

Laundrie war Mitte September eben­falls als vermisst gemeldet worden. Er hatte seinen Eltern gesagt, dass er in das Natur­schutz­gebiet Carlton Reserve in Florida gehe, nach­dem er am 1. September ohne Petito von der Reise zurück­gekehrt war. Gegen den verschwundenen Freund wurde Haft­befehl erlassen, nach ihm wird weiter­hin gesucht.

RND/seb/dpa

Der Artikel "Autopsie bestätigt Mordverdacht: Gabby Petito wurde erwürgt" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.