Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Arzt erklärt 89-Jährige fälschlicherweise für tot
Mehr Welt Panorama Arzt erklärt 89-Jährige fälschlicherweise für tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:06 20.05.2009
Anzeige

Sie starb dann vier Tage später in der Euregio-Klinik in Nordhorn, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Osnabrück. Gegen den 33 Jahre alten Notarzt wird nun ermittelt.

Die Staatsanwaltschaft geht aber davon aus, dass die Frau auch ohne den Fehler des Notarztes nicht hätte gerettet werden können. Die Klinik will am Mittag zu dem Fall Stellung nehmen. Die Seniorin war Ende April in ihrem Badezimmer gestürzt. Nachbarn alarmierten den Notarzt. Dieser fasste die Frau an und stellte fest, dass sie sich kalt und steif anfühlte.

Anzeige

Die gesetzlich vorgeschriebene Leichenschau wollte der Notarzt aber erst nachmittags im Bestattungsinstitut vornehmen. Dabei muss der nackte Körper nicht nur oberflächlich, sondern von allen Seiten genau betrachtet werden.

Der Sprecher des Caritasverbandes im Bistum Osnabrück, Roland Knillmann, betonte: „Keiner muss sich Sorgen machen, dass sich so ein Fall wiederholt.“ Dieser Zwischenfall bedeute nicht, dass die notärztliche Versorgung in der Grafschaft Bentheim schlecht sei. Die Caritas sitzt im Aufsichtsrat des Klinikums, Träger sind die katholische Kirchengemeinde und der Landkreis Grafschaft Bentheim. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Alexander Retemeyer, sagte, er habe noch nie von einem vergleichbaren Fall in seinem Bereich gehört.

lni