Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Arzt entfernt Crystal-Tüte aus dem Magen eines 26-Jährigen
Mehr Welt Panorama Arzt entfernt Crystal-Tüte aus dem Magen eines 26-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 21.02.2019
Zollbeamte wollten den Mann am Bahnhof Bad Schandau kontrollieren. Quelle: David-Wolfgang Ebener/dpa
Anzeige
Dresden

Die Angst vor einer Kontrolle hat bereits am Freitag einen 26-Jährigen dazu gebracht, eine Tüte mit 5,1 Gramm Crystal zu schlucken. Die Drogen mussten in einem Krankenhaus von einem Arzt per Gastroskop über die Speiseröhre aus dem Magen des jungen Mannes geholt werden.

Denn angesichts der Menge bestand Lebensgefahr, teilte das Hauptzollamt Dresden jetzt mit. Zuvor wollten Zöllner den 26-Jährigen am Bahnhof Bad Schandau kontrollieren. Der Mann flüchtete und schluckte seine illegale Fracht. Die Beamten bekamen das mit, schnappten und befragten ihn, bis er schließlich alles zugab. Der medizinische Eingriff erfolgte mit Zustimmung des 26-Jährigen.

Anzeige

Zoll hat „dem Mann wohl das Leben gerettet

„Durch ihr umsichtiges und schnelles Handeln haben meine Kollegen dem Mann wohl das Leben gerettet. Wäre das Tütchen im Körper des Mannes beschädigt worden, hätte ihm das eine tödliche Dosis verabreicht“, erklärte Maximilian Hempel, Pressesprecher des Hauptzollamtes Dresden.

Von RND/fkä

Der Artikel "Arzt entfernt Crystal-Tüte aus dem Magen eines 26-Jährigen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Anzeige