Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus - Mieter bedroht Helfer mit Luftdruckwaffe
Mehr Welt Panorama Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus - Mieter bedroht Helfer mit Luftdruckwaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 09.11.2019
Ein Feuerwehreinsatz wegen eines angebrannten Essens endete in Gehren in einem Polizeieinsatz (Symbolbild).
Gehren

Bei einem Einsatz wegen eines angebrannten Essens sind Feuerwehrleute in Gehren (Ilm-Kreis) von einem Mann mit einer Luftdruckwaffe bedroht worden. Die Polizei musste eingreifen, um den den 59-Jährigen zu überwältigen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Mieter habe den wegen des starken Rauchs in seiner Wohnung alarmierten Feuerwehrleute den Zutritt verweigert und dabei zu der Waffe gegriffen. Der Mann habe verwirrt gewirkt, er sei psychiatrisch untersucht worden. Unklar war, ob er zum Besitz von Luftdruckwaffen berechtigt ist. Dafür ist laut Polizei ein sogenannter kleiner Waffenschein nötig. Zuvor hatte MDR Thüringen berichtet.

Mehr zum Thema

Autofahrer (18) wendet in Rettungsgasse – das ist seine Strafe

RND/dpa

Vier Menschen, darunter zwei Kinder, sind bei einem Sturm auf den Philippinen ums Leben gekommen. Überschwemmungen und Erdrutsche vertrieben mehr als 21.000 Menschen aus ihren Häusern. Auch im mehr als 3.000 entfernten Bangladesch wappnen sich die Menschen für einen herannahenden Zyklon.

09.11.2019

Eine 15-Jährige aus Detmold soll ihren schlafenden Halbbruder (3) mit 28 Messerstichen getötet haben. Nun gilt es zu klären, wie es zu der Tat kommen konnte. Experten betonen, dass noch zu wenig Details zu dem Fall bekannt seien, um sich zum Motiv des Mädchens zu äußern.

09.11.2019

Lauter Knall, Rauch und wenig später liegen in einer Augsburger Bank zahlreiche Geldscheine am Boden. Hier waren Automatenknacker am Werk. Die Schäden in der Filiale sind zunächst nicht zu übersehen.

09.11.2019