Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Amy Winehouse starb an Alkohol
Mehr Welt Panorama Amy Winehouse starb an Alkohol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:47 08.01.2013
Letzte Zweifel ausgeräumt: Amy Winehouse starb an einer Alkoholvergiftung. Quelle: dpa
London

Die Sängerin Amy Winehouse ist an einer Alkoholvergiftung gestorben - das hat eine zweite gerichtliche Untersuchung bestätigt. Winehouse ("Back to Black") hatte 4,16 Promille Alkohol im Blut, als sie am 23. Juli im Alter von 27 Jahren tot in ihrer Wohnung in London gefunden wurde, bekräftigte der Richter am Dienstag das Untersuchungsergebnis vom Oktober 2011.

Es sei ein von Winehouse nicht beabsichtigter "Unglücksfall" gewesen. Die zweite Untersuchung war wegen eines Formalfehlers nötig geworden: Eine im ersten Ausschuss beteiligte Untersuchungsrichterin hatte nicht die nötigen Qualifikationen gehabt und hätte an dem Verfahren eigentlich gar nicht beteiligt werden dürfen.

Winehouse' Familie kam am Dienstag nicht zu der zweiten Anhörung. Die Eltern Mitch und Janis hatten gesagt, sie seien mit den Ergebnissen der ersten Untersuchung einverstanden. Die zweite Untersuchung sei nur eine Formalie.

dapd/dpa

Ein in den Niederlanden als „Dr. Frankenstein“ bekanntgewordener und in Heilbronn geschasster Arzt hat auch in Niedersachsen praktiziert.

08.01.2013

Die Suche nach Altkleidern ist für eine Frau in Niedersachsen tödlich geendet. Die Frau klemmte ihren Arm ein und konnte sich nicht befreien.

08.01.2013

In Australien stemmen sich Tausende Helfer bei großer Hitze gegen rasend schnell ausbreitende Brände. Nationalparks wurden geschlossen, ein Hotel evakuiert. Alle hoffen auf eine Abkühlung.

08.01.2013