Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Am Flughafen Frankfurt wird wieder geflogen
Mehr Welt Panorama Am Flughafen Frankfurt wird wieder geflogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 22.12.2009
Mehrere tausend Reisende saßen am Frankfurter Flughafen fest.
Mehrere tausend Reisende saßen am Frankfurter Flughafen fest. Quelle: ddp
Anzeige

Ein Fraport-Sprecher sagte, die Fluggesellschaften seien damit beschäftigt, zusätzlich zum regulären Flugbetrieb die am Montagabend und in der Nacht rund 8000 gestrandeten Passagiere zu ihren Reisezielen zu bringen. Insgesamt seien am Montag 229 Flüge ausgefallen.

Während nach Auskunft des Fraport-Sprechers 5000 Fluggäste in Hotels untergebracht wurden, mussten rund 3000 Passagiere die Nacht am Flughafen zubringen. Fraport stellte für sie rund 1000 Feldbetten in den beiden Terminals auf. Der Flughafen war um 22.44 Uhr wegen starken Schneefalls und Vereisung der Start- und Landebahnen komplett gesperrt worden. Dies sei seit Jahren nicht mehr der Fall gewesen, sagte der Fraport-Sprecher. Um 2.42 Uhr sei die erste Bahn wieder freigegeben worden.

Vielen innerdeutschen Fluggästen sei die Weiterfahrt mit Zügen der Deutschen Bahn nahegelegt worden, sagte der Fraport-Sprecher. Dazu konnten sie ihre Flugtickets benutzen. Die Passagiere hätten angesichts des extremen Wetters insgesamt „sehr gelassen“ auf die Annullierung ihrer Flüge reagiert. Bereits am Sonntag und am Montag tagsüber waren auf dem Frankfurter Flughafen zahlreiche Flüge gestrichen oder verschoben worden.

Der Deutsche Wetterdienst gab für Dienstagmorgen eine Unwetterwarnung für Hessen heraus. Bei Regen auf gefrorenen Boden bestand Glatteisgefahr.

ddp

Mehr zum Thema

Schnee und Glatteis legten in der Nacht zum Dienstag den Frankfurter Flughafen zeitweilig lahm. Rund 3000 Passagiere mussten in Hotels, den Terminals oder in Flugzeugen übernachten.

22.12.2009

Das Winterwetter hat den Verkehr lahm gelegt. Auch über Feiertage bleiben die Straßenverhältnisse schlecht. Ob Bahnen und Flugzeuge wieder normal verkehren ist noch unklar.

21.12.2009

Mindestens drei Menschen sind am Wochenende erfroren. Die erneuten Schneefälle sorgten in Deutschland ebenfalls für Chaos auf den Straßen. In den kommenden Tagen wird es laut Deutschem Wetterdienst milder. In der Nacht zum Dienstag und am Dienstagmorgen muss aber noch einmal mit Glätte gerechnet werden.

21.12.2009
21.12.2009
21.12.2009