Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Altes Video von Michael Jacksons Brandunfall aufgetaucht
Mehr Welt Panorama Altes Video von Michael Jacksons Brandunfall aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 16.07.2009
Michael Jackson. (Archivbild) Quelle: Johannes Eisele/ddp
Anzeige

Medienberichten zufolge gilt der Unfall, bei dem Jackson während der Dreharbeiten für einen Werbespot Verbrennungen an der Kopfhaut erlitt, als einer der möglichen Auslöser für seine mutmaßliche spätere Medikamentenabhängigkeit.

In dem Video ist zu sehen, wie Jacksons Haar bei pyrotechnischen Effekten bei den Dreharbeiten auf einer Bühne in Los Angeles Feuer fängt. Der Popstar tanzt danach noch etwa zehn Sekunden lang weiter, bevor Helfer auf ihn zustürmen und die Flammen auf seinem Kopf mit Tüchern ersticken. Als Jackson aufsteht, ist auf den Bildern eine kahle rote Stelle auf seinem Kopf zu sehen.

Anzeige

Laut CNN hatte Jackson selbst in einer Videobotschaft aus dem Jahr 2003 diesen Unfall für eine Abhängigkeit von Schmerzmitteln verantwortlich gemacht, mit der er sich in Behandlung begeben habe. „Die Medikamente wurden mir ursprünglich wegen der entsetzlichen Schmerzen verschrieben, die ich nach Eingriffen an meiner Kopfhaut durchlitten habe“, sagte Jackson damals nach Informationen des US-Nachrichtensenders CNN. Ein Sprecher von „Us Weekly“ wollte auf Anfrage nicht erläutern, wie das Magazin an die 25 Jahre alten Videoaufnahmen gelangt ist.

Die Polizei in Los Angeles behandelt den Tod des „King of Pop“ inzwischen als Tötungsdelikt, wie der Internetdienst „TMZ“ am Mittwoch berichtet hatte. Sofort nach dem Tod des Künstlers waren Spekulationen laut geworden, wonach Jackson medikamentenabhängig gewesen sei und dies zu seinem Tod geführt haben könnte. Laut „TMZ“ gibt es Hinweise, dass das sonst nur bei Operationen eingesetzte Anästhetikum Propofol zum Tod des „King of Pop“ geführt habe. Die offiziellen Ergebnisse der Obduktion stehen weiter aus.

ddp