Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Air France zahlt Hinterbliebenen 17.500 Euro
Mehr Welt Panorama Air France zahlt Hinterbliebenen 17.500 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 19.06.2009
Quelle: Vanderlei Almeida/afp
Anzeige

Das Unternehmen sei "schwer betroffen über diesen Unfall", sagte der Chef des französisch-niederländischen Konzerns Air France-KLM, Pierre-Henri Gourgeon. Air France habe von Anfang an alles in Bewegung gesetzt, um die Angehörigen der 228 Opfer ausfindig zu machen. Dies sei nicht einfach gewesen, weil die Opfer aus 32 Ländern kämen und von einigen nur die Handynummer bekannt gewesen sei.

Inzwischen hätten alle Hinterbliebenen verschiedene Telefonnummern, auf denen sie Air-France-Mitarbeiter erreichen könnten, sagte Gourgeon. In jedem Land gebe es einen Ansprechpartner für die Angehörigen, außerdem stünden bei Bedarf Psychologen zur Verfügung. Das Unternehmen werde den Angehörigen demnächst einen Vorschuss in Höhe von 17.500 Euro für die Entschädigung zahlen und überlege außerdem, wie und wo der Opfer feierlich gedacht werden könne.

Anzeige

Der Airbus vom Typ A320 war am Pfingstmontag auf dem Weg von Brasilien nach Frankreich über dem offenen Meer abgestürzt. Bislang ist unklar, wie es zu der Katastrophe kam; die brasilianische und französische Armee suchen rund 1400 Kilometer vor der Küste Brasiliens nach den Flugschreibern, die Aufschluss über den Unfall geben könnten. An Bord des Flugzeugs waren auch 28 Deutsche.

afp