Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 806 geschmuggelte Krokodile in China vom Zoll sichergestellt
Mehr Welt Panorama 806 geschmuggelte Krokodile in China vom Zoll sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 21.10.2019
Symbolbild: Der chinesische Zoll stellt 806 Krokodile sicher.
Peking

Der chinesische Zoll hat 806 geschmuggelte Siam-Krokodile beschlagnahmt. Die Behörden in der Autonomen Region Guangxi in Südwestchina hätten zudem 16 Schmuggler festgenommen, darunter 14 Vietnamesen, berichtete am Montag die Nachrichtenagentur China News Service. Die in Südostasien beheimateten Siam-Krokodile stehen auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten.

Schmuggler wollten an das wertvolle Krokodilleder

In China sollte das wertvolle Krokodilleder der seltenen Tiere verarbeitet und das Fleisch gegessen werden, wie der China News Service weiter berichtete. Die Krokodile seien in 158 Holzkisten mit jeweils drei bis zehn Tieren über den Beilun-Fluss transportiert worden. Die Zollbehörden hätten bei der Übergabe in Naliang nahe der Stadt Fangchenggang zugeschlagen.

Ziel der Schmuggelware war die reiche Südprovinz Guangdong. Die geretteten Tiere wurden in die Obhut eines Wildtierschutz-Zentrums in Guangxi übergeben, wie weiter berichtet wurde.

Mehr zum Thema

Philippinen: Krokodil zieht Zehnjährigen ins Wasser - und tötet ihn

Trump wollte Krokodil-Gräben gegen Flüchtlinge einsetzen

Krokodil-Alarm bei Stuttgart – Stadt sperrt See für Badegäste

RND/dpa

Für den Vater der isoliert lebenden Familie in den Niederlanden wurde die Untersuchungshaft verlängert. Er steht unter dem Verdacht der Freiheitsberaubung. Die Staatsanwaltschaft untersucht, ob er und Josef B. eine sektenähnliche Gemeinschaft aufgebaut haben.

21.10.2019

Eine knapp zwei Kilometer lange Ölspur wird einem Pilzsammler zum Verhängnis: Erst bleibt sein Auto stehen, dann untersucht die Polizei sein Auto und findet 19 Kilo Steinpilze. Das sind 17 Kilo mehr als erlaubt.

21.10.2019

Einen ereignisreichen Flug erlebten die Passagiere eines Tuifly-Belgien-Fluges am Montagmorgen: Statt in Ägypten landete die Maschine ungeplant in München. Passagiere berichten von Rauch im Frachtraum.

21.10.2019