Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 79-Jährige rammt Rettungswagen und fährt einfach weiter
Mehr Welt Panorama 79-Jährige rammt Rettungswagen und fährt einfach weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 24.01.2019
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Quelle: Nicolas Armer/dpa
Perleberg

Eine 79-Jährige Opel-Fahrerin ist am Mittwochnachmittag in Perleberg (Brandenburg) mit einem Rettungswagen zusammengestoßen, der am Fahrbahnrand stand. Er befand sich zu dieser Zeit in einem Einsatz. Die ältere Dame wollte laut Polizei am Rettungswagen vorbeifahren, schätzte jedoch den Abstand falsch ein. Es kam zum Zusammenstoß, als der Rettungsdienst den Patienten gerade auf der Trage aus dem Fahrzeug herausholen wollte.

Polizei ermittelt Fahrerin

Anstatt anzuhalten, fuhr die 79-Jährige einfach weiter. Die Sanitäter des Rettungsdienstes alarmierten die Polizei. Schnell konnte die Halterin des Opels ermittel werden.

Polizisten trafen die Fahrerin an ihrer Anschrift an. Sie zeigte sich geständig, sagte eine Sprecherin der Polizei der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“. Sie gab an, nichts von einem Zusammenstoß mitbekommen zu haben. Sowohl der Pkw als auch der Rettungswagen wiesen deutliche Unfallspuren auf. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 1000 Euro. Die 79-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Von Marcus J. Pfeiffer/RND

Wildunfälle sind vor allem in der dunklen Jahreszeit hierzulande nichts ungewöhnliches, Zusammenstöße mit Nandus dann doch schon – so passiert jetzt in Mecklenburg-Vorpommern. Für den südamerikanischen Laufvogel endete der Unfall tragisch.

24.01.2019

Italien muss der zunächst wegen Mordes verurteilten und später freigesprochenen US-Amerikanerin Amanda Knox Entschädigung zahlen. Knox hatte wegen Missachtung ihrer Rechte geklagt.

24.01.2019

Ein sichtlich nervöser Autofahrer fällt Zollbeamten auf einem niedersächsischen Parkplatz auf – beim Blick in einem Müllsack, den der Mann bei sich hat, ist das Erstaunen groß.

24.01.2019