Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 29-Jährige von mehreren Männern vergewaltigt
Mehr Welt Panorama 29-Jährige von mehreren Männern vergewaltigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 13.01.2013
In Indien ist erneut eine Frau von mehreren Männern vergewaltigt worden. Quelle: dpa (Symbolbild)
Neu Delhi

Die 29-Jährige wollte im nördlichen Bundesstaat Punjab mit einem Bus vom Dorf ihres Ehemanns in den Wohnort ihrer Eltern fahren, erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag. Als alle anderen Passagiere ausgestiegen waren, lenkte der Fahrer den Bus statt in das Dorf in eine Stadt, zwang die Frau dort zusammen mit einem Helfer auf ein Motorrad und brachte sie an einen unbekannten Ort. Dort sei sie von insgesamt sieben Männern abwechselnd vergewaltigt worden, erklärte die Frau gegenüber der Polizei.

„Wir haben sechs der Beschuldigten festgenommen und suchen nach dem siebten Mann“, sagte der Polizeisprecher. Die Männer hätten die Tat, die sie in der Nacht zum Samstag begangen haben sollen, bereits gestanden. Am Morgen nach der Tat hätten die Täter die Frau, die zwei Kinder hat, in die Nähe ihres Zuhauses gebracht.

Unterdessen hat sich eine 16-Jährige mit Benzin übergossen und angezündet, nachdem sie von ihrem Nachbar vergewaltigt worden sein soll. Das Mädchen aus dem nordindischen Staat Haryana verbrannte nach Polizeiangaben fast ihre gesamte Hautoberfläche und liegt schwer verletzt in einem Krankenhaus. Die Polizei nahm den Verdächtigen, einen Taxifahrer, am Samstag fest.

Seit der fatalen Gruppenvergewaltigung einer 23 Jahre alten Studentin in Neu Delhi Mitte Dezember berichten Indiens Medien täglich von sexueller Gewalt gegen Frauen. Der Fall sorgte nicht nur im Land sondern auch international für Aufmerksamkeit. Am Montag sollen die sechs Verdächtigen erneut vor Gericht erscheinen. Den fünf volljährigen Angeklagten droht die Todesstrafe. Derzeit wird noch geprüft, ob der sechste Beschuldigte minderjährig ist. 

dpa

Mehr zum Thema

Indien wartet darauf, dass den Peinigern des ermordeten Vergewaltigungsopfers der Prozess gemacht wird. Die Staatsanwaltschaft hält alle von ihnen für gleich schuldig. Die Regierung kündigt an, gegen Vergewaltiger durchzugreifen.

04.01.2013

Ihre Tat ist grausig: Sechs Männer vergewaltigen eine 23-Jährige in einem Bus – das Opfer stirbt an ihren Verletzungen. Gegen die Beschuldigten wird nun Anklage wegen Mordes erhoben. Auch wenn Indien die Todesstrafe selten vollstreckt: Die Männer könnten am Galgen enden.

03.01.2013

Die sechs Männer, die eine 23 Jahre alte Inderin in Neu Delhi vergewaltigt und tödlich verletzt haben sollen, werden des Mordes angeklagt. Die Polizei wolle das Anklageprotokoll schnellstmöglich ausfüllen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Ihnen droht die Todesstrafe. Der Prozess soll nach Medienberichten bereits nächste Woche beginnen.

29.12.2012

In Niedersachsen gibt es im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich viele Pflegebedürftige. Der Anteil der Menschen, die sich nicht mehr ohne Unterstützung versorgen können, beträgt zwischen Göttingen und Wilhelmshaven 3,2 Prozent.

13.01.2013

Das „Costa Concordia“-Unglück jährt sich heute zum ersten Mal. Mit mehreren Gedenkveranstaltungen wird auf der Insel Giglio der Kreuzfahrtschiff-Katastrophe gedacht. Dazu werden auch Angehörige von Opfern erwartet.

13.01.2013

Der Hund eines Lastwagenfahrers hat sein Herrchen darauf aufmerksam gemacht, dass der LKW brennt. Wie die Polizeiautobahnstation Mendig in Rheinland-Pfalz am Samstag mitteilte, blickte der 51 Jahre alte Brummifahrer auf der Autobahn 61 bei Niederzissen erst in den Rückspiegel, als sein Hund winselte, der mit im Führerhaus saß. Dort sah der Mann, dass sein Lastwagen brennt.

12.01.2013