Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 200.000 Euro Schaden bei Brand in historischer Altstadt
Mehr Welt Panorama 200.000 Euro Schaden bei Brand in historischer Altstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 06.01.2010
Anzeige

Wieder ein Brand in einer historischen Altstadt: In Lüneburg ist am Dienstagabend bei einem Dachstuhlbrand ein Schaden von 200.000 Euro entstanden. Nach Polizeiangaben konnte ein Großeinsatz der Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen in der engbebauten Altstadt auf historische Häuser verhindern. Verletzt wurde niemand.

Das Feuer brach im Dachstuhl einer Zahnarztpraxis aus. Die Feuerwehr bekam den Brand in eine der Lüneburger „Kneipenmeilen“ trotz des Winterwetters schnell unter Kontrolle. Anliegende Gaststätten sowie ein Trakt einer Seniorenresidenz wurden evakuiert. Brandursache war ein technischer Defekt in einem Kompressor der Zahnarztpraxis.

Erst in der Nacht zu Samstag war in der Altstadt von Goslar in einem Jahrhunderte alten Fachwerkhaus ein Feuer ausgebrochen. Zwei Nachbarhäuser wurden ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr konnte aber eine Brandkatastrophe wie vor drei Jahren verhindern. In der Silvesternacht 2006 waren in Goslar mehrere mittelalterliche Häuser bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Ein Böller oder eine Rakete hatte das Feuer ausgelöst, das einen Millionenschaden verursachte.

lni