Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 20-Jähriger räumt Datenklau bei SchülerVZ weitgehend ein
Mehr Welt Panorama 20-Jähriger räumt Datenklau bei SchülerVZ weitgehend ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 20.10.2009
Quelle: ddp
Anzeige

Der Mann wird beschuldigt, von den VZ-Netzwerken, den Betreibern des Forums, Geld gefordert zu haben. Andernfalls, so soll er gedroht haben, wolle er die Daten in den osteuropäischen Raum verkaufen. Zu den näheren Umständen der Festnahme machte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben. Der junge Mann soll aus Erlangen stammen.

Wie das Online-Netzwerk auf seinem Blog mitteilte, bestand nach dem Datenklau Kontakt zu dem Tatverdächtigen. Die Datensätze sollten am Sonntagabend in dem Büro des Unternehmens übergeben werden. Als der junge Mann Forderungen stellte, riefen die Verantwortlichen die Polizei. Der Tatverdächtige ist nach Unternehmensangaben kein VZNet-Mitarbeiter.

Nach einem Bericht des Internetsportals „heise online“ soll der Täter mit einem Sammelprogramm, einem sogenannten Crawler, Daten im großen Stil abgegriffen und in einem geschlossenen Forum veröffentlicht haben. Die Domain seines Blogs sei inzwischen vom Netz genommen worden.

Zu den VZ-Netzwerken gehören neben SchülerVZ auch StudiVZ und MeinVZ. Rund 15,5 Millionen Mitglieder sind in den Netzwerken nach Angaben der Betreiber aktiv. Der Täter hatte auch behauptet, Daten von MeinVZ und StudiVZ gesammelt zu haben. Diese seien nicht veröffentlicht worden.

Am Freitag war bekanntgeworden, dass ein SchülerVZ-Nutzer eine Vielzahl von Profilen aufgerufen und illegal Kopien von Daten angelegt habe wie Name, Schule, Geschlecht, Alter, Profilfoto. Dem Internetforum netzpolitik.org wurden nach eigenen Angaben mehr als eine Million Datensätze von SchülerVZ-Nutzern zugespielt. Es handelt sich laut Betreiber nicht um Daten wie Post- oder E-Mail-Adressen, Zugangsdaten und Telefonnummern, sondern um für alle Community-Nutzer einsehbare Daten.

ddp