Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 13 Menschen beim Grillen lebensgefährlich verletzt
Mehr Welt Panorama 13 Menschen beim Grillen lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 11.01.2010
Quelle: Kris Finn / Archiv
Anzeige

13 Menschen sind beim Grillen im ostfriesischen Osterhusen (Kreis Aurich) lebensgefährlich verletzt worden: Sie seien Sonntagabend mit Kohlenmonoxid-Vergiftungen ins Emder Klinikum gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Nach bisherigen Ermittlungen waren ein Flüssiggas-Ofen und ein Holzkohlegrill in einer abgedichteten Garage in Betrieb. Beide Geräte hätten bei fehlender Frischluftzufuhr ein giftiges Gas erzeugt. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung auf.

Mit einem Großeinsatz hatten Ärzte und Pflegekräfte des Klinikums zunächst 18 Patienten aufgenommen. Darunter waren fünf Kinder, die vorsorglich ins Krankenhaus kamen, aber nicht in Gefahr schwebten. Die Erwachsene hatten dagegen lebensbedrohliche Vergiftungen. Sie hätten durchaus auch tot sein können, sagte Klinikdirektor Christoph Schöttes. Inzwischen konnten 12 der 13 Patienten die Klinik wieder verlassen.

Anzeige

lni