Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Obdachlose sollen in Berliner U-Bahnhöfen übernachten dürfen – unter zwei Bedingungen
Mehr Welt Obdachlose sollen in Berliner U-Bahnhöfen übernachten dürfen – unter zwei Bedingungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 20.11.2018
In zwei U-Bahnhöfen in Berlin sollen bald wieder Obdachlose übernachten dürfen. Quelle: imago/CHROMORANGE
Berlin

Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG wollen zwei U-Bahnhöfe nachts für Obdachlose offen lassen, wenn der Senat für Sanitäranlagen und Aufsichtspersonal sorgt. „Wir haben die Bahnhöfe Moritzplatz und Lichtenberg ausgewählt“, sagte die BVG-Sprecherin Petra Reetz am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Sobald Sozialarbeiter und Toiletten zur Verfügung stünden, würden die Bahnhöfe nicht mehr geschlossen werden.

Der Senat hatte am Dienstag von der BVG in kalten Nächten die Offenhaltung von Bahnhöfen gefordert. Laut Reetz habe sich die BVG schon auf die Situation eingestellt, weil „klar war, dass am Ende wieder alles an uns hängen bleibt“. Im Sommer hatte die BVG angekündigt, aus Sicherheitsgründen die Praxis, die Bahnhöfe nachts zu öffnen, zu überdenken.

Von RND/dpa