Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Metronom-Züge bekommen WLAN und neue Sitze
Mehr Welt Metronom-Züge bekommen WLAN und neue Sitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 20.11.2018
In die Jahre gekommen: Ein Metronom-Zug im Hauptbahnhof von Hannover. Quelle: Ole Spata/dpa
Hannover

Bahnreisende können sich in den Doppelstockzügen in Niedersachsen auf neue Sitze, leistungsstarkes WLAN sowie Monitore mit Informationen über Anschlüsse und Verspätungen freuen. Im Rahmen einer Modernisierung der auf den Metronom-Strecken von Hamburg nach Bremen sowie Hannover und Göttingen eingesetzten Züge sollen auch die WC-Räume neu und vandalismusfester gestaltet und Videokameras für mehr Sicherheit installiert werden, teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft mit.

Neue Abteile für Familien, Senioren und Rollstuhlfahrer

Vorgesehen sind auch Mehrgenerationen-Abteile für Familien, ältere Fahrgäste und Rollstuhlfahrer. Die Zahl der Abteile erster Klasse wird zugunsten zusätzlicher Sitzplätze in der zweiten Klasse reduziert. Auch auf der Linie Hamburg-Cuxhaven, die die Deutsche Bahn im Dezember wieder von der Metronom-Bahngesellschaft übernimmt, kommen die modernisierten Züge zum Einsatz, die allesamt auch einen neuen Anstrich erhalten.

Beauftragt wurde das Unternehmen Bombardier, das zunächst 88 Waggons sowie Elektro- und Diesellokomotiven für rund 80 Millionen Euro modernisiert. Bis Ende 2020 sollen die ersten elf Wagen fertig sein. Bis 2021 soll über eine weitere Ausschreibung zur Modernisierung von 169 weiteren Doppelstockwagen entschieden werden. Die Züge sollen damit fit gemacht werden für die zweite Hälfte ihres Lebens-Zyklus, sagte LNVG-Chefin Carmen Schwabl. Da Eisenbahnfahrzeuge meist mehrere Jahrzehnte im Einsatz sind, werden sie zwischendurch oft grundlegend modernisiert.

Von Miachel Evers/dpa/RND

Hoch „Burckhard“ bringt den Winter nach Deutschland: Am Dienstag werden erstmals Schneefälle auch in tieferen Lagen im Norden und der Mitte Deutschlands erwartet. In Bayern, Sachsen, Baden-Württemberg und dem Harz hat es bereits kräftig geschneit.

20.11.2018

Im Wahlkampf hatte Donald Trump Hillary Clinton dafür schwere Vorwürfe gemacht: Nun soll seine eigene Tochter für Hunderte Dienstmails ebenfalls Privatserver genutzt und damit gegen Vorschriften verstoßen haben.

20.11.2018

Eine 25-Jährige hat sich kurz vor Geburt des gemeinsamen Kindes von ihrem Mann getrennt. Jetzt sind sie, das drei Wochen alte Baby, ihr neuer Freund und der Ehemann tot. Die Ermittler vermuten eine Beziehungstat.

20.11.2018