Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Diese Frau beschützt die schwangere Herzogin Meghan
Mehr Welt Diese Frau beschützt die schwangere Herzogin Meghan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 26.10.2018
Eine Personenschützerin im Blick: Oft sind Bodyguards immer noch männlich – Meghan jedoch wird von einer Frau, deren Name nicht bekannt ist, abgesichert. Quelle: Andrew Parsons/imago
Fidschi

Spätestens nach dem Vorfall auf einem Markt auf Fidschi steht sie im Fokus: die Personenschützerin von Herzogin Meghan, deren Name bisher nicht bekannt ist. Als es Meghan zu viel wurde und sie den Besuch vorzeitig abbrach, sorgte sie entschieden dafür, dass Meghan niemand zu nahe kam und bahnte ihr einen freien Weg.

Noch immer wird der Job des Bodyguards eher mit Männern verbunden: Dabei zeigt das Beispiel, dass dem längst nicht mehr so ist. Der „Daily Mail“ zufolge soll Meghans Personenschützerin schon seit mehreren Monaten für sie und ihren Mann Prinz Harry arbeiten. Sie habe Prinz Harrys früheren Sicherheitschef Bill Renshaw abgelöst, als dieser nach mehr als 30 Jahren in den Ruhestand ging. Den Namen der Frau, die Meghan beschützt, will der Kensington-Palast aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgeben, wie zahlreiche Medien berichteten.

Meghans Personenschützerin: Weibliche Bodyguards nicht unüblich bei britischen Royals

Während männliche Bodyguards meist nicht weiter Aufsehen erregen, wird Meghans Personenschützerin viel kommentiert: „Bewaffnet und in Killer-Highheels“ titelt die „Daily Mail“ und beschreibt Aussehen und Style der Frau, für deren Job das überhaupt keine Rolle spielt.

Weibliche Bodyguards sind bei den britischen Royals übrigens keine Seltenheit: Herzogin Kates Sicherheit wird durch Personenschützerin Emma Probert gewahrt, auch Herzogin Camilla hat laut dem Modemagazin „Haper’s Bazaar“ eine Frau angestellt, die sie schützt.

Von RND/hsc

Neun frühere Vorsitzende der SPD haben einen gemeinsamen Appell gegen US-Präsident Donald Trump und atomares Aufrüsten gerichtet. Die Gefahr von unbeabsichtigten nuklearen Konfrontationen und Kriegen werde immer größer.

26.10.2018
Welt Speakers’ Corner - Bald im Netz: Grundrechte

Facebook und Co. sind die Marktplätze der Moderne, aber die sozialen Netzwerke machen ihre eigenen Regeln. Doch die deutschen Gerichte fangen an, das Grundrecht auf Meinungsfreiheit auch im Netz anzuwenden.

26.10.2018

Wann sollten Autofahrer 2018 auf Winterreifen wechseln? Gibt es eine Winterreifen-Pflicht? Wie tief muss das Mindestprofil sein? Und mit welchen Strafen müssen Autofahrer rechnen, wenn sie bei Schnee und Eis noch mit Sommerreifen unterwegs sind? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

26.10.2018