Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien ZDF lässt noch mehr Serien auslaufen
Mehr Welt Medien ZDF lässt noch mehr Serien auslaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 12.10.2012
 Das ZDF will die Krimiserie „Stolberg“ einstellen. Quelle: dpa
Anzeige
Mainz

Das ZDF setzt zwei weitere Serien ab: „Rosa Roth“ und „Stolberg“. Iris Berben (62) hört auf eigenen Wunsch nach mehr als 20 Jahren als Fernsehkommissarin „Rosa Roth“ auf. Die seit 2006 laufende Krimiserie „Stolberg“ verschwindet im nächsten Jahr, weil der Mainzer Sender sein Programm umbaut. Beide Sendungen sind beim älteren Publikum beliebt. Erst in der vergangenen Woche war das Aus für „Der Landarzt“ und „Forsthaus Falkenau“ bekanntgeworden.

„An der Spitze des Erfolges sollte man aussteigen“, zitierte das ZDF am Freitag Berben. „Wir haben Rosa enorm lange am Leben erhalten. Ich wollte einen klaren Strich ziehen - das hat auch etwas mit dem Respekt vor der Rolle zu tun.“ ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot sagte, sie habe den Sender frühzeitig über ihren Ausstieg informiert.

Anzeige

Der „Bild“-Zeitung sagte die Schauspielerin: „Es ist schon schwer, mit "Rosa Roth" aufzuhören (...), aber ich möchte mich neuen Herausforderungen stellen.“ Etwas Lustiges, habe ihr Sohn Oliver vorgeschlagen. Die 31. Folge „Der Schuss“ - Sendetermin noch offen - ist der letzte „Rosa Roth“-Krimi. Es spielen neben der Stammbesetzung auch Devid Striesow, Jürgen Vogel und Grit Boettcher mit.

Auch mit der Krimiserie „Stolberg“ soll jetzt nach sechs Jahren Schluss sein. Das ZDF bestätigte am Freitag auf Anfrage einen Bericht der „Rheinischen Post“. Die drei letzten Folgen mit Rudolf Kowalski als Kommissar Martin Stolberg sollen 2013 laufen. „Das ZDF strukturiert sein Programm um, und leider fällt auch "Stolberg" diesen Veränderungen zum Opfer“, sagte Suse Becker der Produktionsfirma Network Movie Köln der Zeitung. „Wir sind traurig über diesen Produktionsstopp.“ Auch die Stadt Düsseldorf bedauerte das Aus. Genaue Sendetermine für die letzten Folgen sind offen.

Beim ZDF ist mit Norbert Himmler seit ein paar Monaten ein neuer Programmdirektor im Amt. Er will neue Generationen fürs ZDF gewinnen. Norbert Himmler folgte im Frühjahr Thomas Bellut, der Intendant wurde. Unter Himmlers Regie wurde zum Beispiel auch an dem neuen Konzept für den Show-Klassiker „Wetten, dass..?“ gefeilt.

dpa