Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Is mir egal ist das neue Supergeil
Mehr Welt Medien Is mir egal ist das neue Supergeil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 11.12.2015
Bild aus dem Video der BVG mit Kazim Akboga. Quelle: Screenshot
Hannover

Für die meisten Berliner dürfte es eine Neuigkeit sein, dass die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) so viel durchgehen lassen. Laut Video, das am Freitag innerhalb von vier Stunden bereits mehr als 3000-mal aufgerufen wurde, ist auch Zwiebeln schneiden und mit einem Pferd in die Bahn steigen erlaubt. Nur Schwarzfahren bleibt verboten – "keine Ticket, is nicht egal". Die BVG will damit nach eigener Aussage lediglich aufzeigen, dass sie ein toleranter Betrieb sind. Unter dem Video kündigen sie noch ganz lässig an: "Noch egaler als Kazim und Karl Lagerfeld ist übrigens unsere Facebook-Seite."

Kazim Akboga war mit dem ursprünglichem Lied

bereits vor über einem Jahr in den sozialen Netzwerken erfolgreich. Damals besang er sein Leben im neu-hippen Berliner Bezirk Neukölln: "Keine Geld, is mir egal, zweite Mahnung, is mir egal".

Hinter dem neuen Video steht die Agentur Jung von Matt, die auch für Edeka mit den Spots  "Heimkommen" und "Supergeil" schon im Web ordentlich gepunktet hat. Damit ist klar, dass aktuell in der Werbung vor allem auf virale Hits gesetzt wird und diese funktionieren. Bei Twitter gibt es fast ausschließlich Lob für die BVG. Entertainer Jan Böhmermann teilt den Link zu dem Video mit dem Kommentar: "Ok, das ist schon gut!", eine Nutzerin schreibt trocken: "Punkt für Berlin". Und für den Fall eines Shitstorms hatte sich die Agentur auch schon was überlegt. Auf Twitter lässt die BVG selbst verlauten: "Geht nicht viral? Is uns egal!"

Einen Shitstorm hatte die BVG mit dem vor gut einem Jahr ausgerufenen Hashtag #weilwirdichlieben und einem eigenen Twitterkanal eingefahren. Zunächst posteten Bahnfahrer darunter vielmehr Horrorerlebnisse als die gewünschten Nettigkeiten. Durch Schlagfertigkeit der BVG-Leute wurde der Twitterkanal aber schnell äußerst beliebt.

Auch in Hannover zeigen sich die Verkehrsbetriebe werbemäßig kreativ: Seit Kurzem zeigen die männlichen Mitarbeiter der Üstra Bein – in Röcken. Für die Kampagne war die hannoversche Agentur Wenn&Aber zuständig – und erhielt dafür sogar internationale Aufmerksamkeit.

eva

Medien Zehnte Staffel startet am 15. Januar - Spekulationen über Dschungelcamp-Kandidaten

Wer zieht ins Dschungelcamp 2016? Angeblich sollen die elf Kandidaten schon feststehen. RTL will sie offiziell aber erst eine Woche vor der Show bekanntgeben.

11.12.2015
Medien Joko & Klaas, Lena Gercke, Palina Rojinski - Das sind Raabs Nachfolger bei ProSieben

Kommende Woche beendet TV-Entertainer Stefan Raab mit der letzten Ausgabe von "Schlag den Raab" seine Fernseh-Karriere. Jetzt hat ProSieben erklärt, wie der Sender die Lücke schließen will.

11.12.2015

Gegner der AfD versuchen, die Partei mit Mini-Überweisungen in den Ruin zu treiben: Sie spenden der Alternative für Deutschland kleine Cent-Beträge – angeblich entstehen den Rechtspopulisten dadurch hohe Kosten.

11.12.2015