Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Wer zieht dieses Jahr ins RTL-Dschungelcamp?
Mehr Welt Medien Wer zieht dieses Jahr ins RTL-Dschungelcamp?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 07.01.2013
Neben Helmut Berger ist auch Olivia Jones mit von der Partie. Quelle: dpa
Köln

Jetzt ist es offiziell: Die Dragqueen Olivia Jones (43), der Schauspieler Helmut Berger (68) und der Sänger Patrick Nuo (30) ziehen diese Woche ins RTL-Dschungelcamp. Das teilte der Sender am Montag mit. Am Sonntag flogen elf mehr oder wenige prominente Kandidaten vom Frankfurter Flughafen aus in Richtung Australien ab.

Mit dabei sind auch der frühere Kaufhaus-Erpresser „Dagobert“ - mit bürgerlichem Namen Arno Funke (62) - die Schauspielerin Claudelle Deckert (36, „Unter uns“) und das Model Fiona Erdmann (24). Zu ihnen gesellen sich dann noch die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Georgina (22), die Mutter von Daniela Katzenberger, Iris Klein (45), der frühere DSDS-Kandidat Joey Heindle (19), der „Hot Banditoz“-Sänger Silva Gonzales (33) und die Schauspielerin Allegra Curtis (46).

Die siebte Runde der Show beginnt am kommenden Freitag um 21.15 Uhr auf RTL, das Finale findet am 26. Januar statt. Wer sich am längsten in der feuchten Hitze und unter allerlei Getier hält, darf sich dann „Dschungelkönig“ nennen.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Ein Kuwaiter ist wegen eines Demonstrationsaufrufs über den Kurznachrichtendienst Twitter zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht wertete den Aufruf als Beleidigung des Emirs Scheich Sabah al-Ahmed al-Sabah, wie kuwaitische Medien am Sonntag berichteten.

06.01.2013

Das erfolgreichste Franchise-Unternehmen im deutschen Kinderfernsehen feiert 40. Geburtstag: Am 8. Januar 1973 zeigten die dritten Programme die erste Folge der „Sesamstraße“. Nur dem Bayerischen Rundfunk ist die Sendung ein Dorn im Auge – bis heute.

06.01.2013

Beschwerden und Proteste gehen dieser Tage immer öfter bei der ARDein. Der neue ARD-Vorsitzende, NDR-Intendant Lutz Marmor, hat die Einführung der pauschalen Rundfunkabgabe für alle Haushalte verteidigt.

06.01.2013