Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien „Tschüß Pegida! Ich bin jetzt alleine das Volk!“
Mehr Welt Medien „Tschüß Pegida! Ich bin jetzt alleine das Volk!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.01.2015
Von Imre Grimm
Demo oder nicht Demo: Pegida-Gegner am Montag.
Demo oder nicht Demo: Pegida-Gegner am Montag. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Hannover

Vor Jahren gab es mal einen sensationellen Abistreich an der Waldorfschule am Maschsee in Hannover. Die Schule verfügt über zwei Tore: Das „graue Tor“ ist vorne (am Maschsee), das „grüne Tor“ ist hinten (An der Engesohde). Eltern und Kinder pflegten sich zum Abholen an einem der beiden Tore zu verabreden. Über Nacht jedoch strichen halb betrunkene Abiturienten das graue Tor grün und das grüne Tor grau. Das entzückende Chaos am nächsten Tag glich einer Mischung aus Primark-Eröffnung und Bürgerkrieg. Mit einem Hauch von Weleda-Handcreme in der Luft.

Verwirrungstaktik ist ein bewährtes Mittel zur Erzeugung von Unsicherheit, gerade bei Paranoikern wie Pegida. Da geisterte am Montag eine Facebook-Meldung durch die Netze, wonach die für den Abend geplante Pegida-Demo in Dresden abgesagt worden sei. Ein Mitorganisator namens Lars Kressmann klagte über „interne Querelen“: „Die Demo heute Abend habe ich in Absprache mit Matthias abgemeldet“, hieß es da. „Ich nehm‘ das nicht auf meine Kappe, wenn uns hier alles um die Ohren fliegt.“ Am Ende hieß es: „Tschüß PEGIDA! Ich bin jetzt alleine das Volk!“

Die feine Fälschung stammte von Stefan Sichermanns Satireseite „Der Postillon“. Eine viel diskutierte „Spiegel Online“-Seite wiederum, die die Meldung übernahm und damit scheinbar auf den „Postillon“ hereinfiel, war ebenfalls gefälscht. Pegida dementierte die Demo-Absage, woraufhin es ein bisschen verwirrend wurde: Der gar nicht real existierende Lars Kressmann dementierte das Demo-Absagen-Dementi („WENN IHR TROTZDEM AUFMASCHIERT DANN GIBT‘S NE MASSENVERHAFTUNG.“), woraufhin sein Facebook-Account gesperrt wurde, woraufhin ... egal. Jedenfalls: Demo oder nicht Demo? Graues oder grünes Tor? Wir fassen zusammen: Verschwörungstheoretiker bekämpft man am besten mit Verschwörungstheorien. Und mit Witz und Hirn.

Imre Grimm 08.01.2015
Medien Formulierungshilfen zum Thema "Einwanderer" - Ein Wort kann eine Brücke sein
Marina Kormbaki 05.01.2015