Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Verbraucherzentralen warnen vor massenhafter Datenanalyse
Mehr Welt Medien Verbraucherzentralen warnen vor massenhafter Datenanalyse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 04.02.2013
Schüler nehmen beim „Safer Internet Day" 2012 an einem Workshop zu Facebook teil. Dieses Jahr heißt das Schlagwort: „Big Data". Quelle: dpa
Berlin

Mit dem Schlagwort „Big Data“ ist die Analyse und Verknüpfung großer Datenmengen gemeint. Befürworter hoffen, dadurch Verkehrsströme staufrei lenken oder den Stromverbrauch in Gebäuden besser steuern zu können. In der Medizin könnte die Datenanalyse helfen, Epidemien zu verhindern, führen die Verbraucherzentralen an.

„Big Data birgt aber ein erhebliches Risiko für den Persönlichkeitsschutz der Nutzer“, warnen die Verbraucherschützer. Problematisch sei es, wenn Daten aus unterschiedlichen Quellen verknüpft werden. Dadurch könnten aus ursprünglich anonymen Daten Erkenntnisse über Menschen gewonnen werden. Am Dienstag veranstalten das Bundesministerium für Verbraucherschutz und der Branchenverband Bitkom eine Konferenz zum Thema.

dpa

Die preisgekrönte US-Serie „Homeland" startete mit 2,35 Millionen Zuschauern bei Sat.1. Einen Großteil des TV-Publikums hat aber der ARD-„Tatort"-Krimi auf seine Seite gebracht. 9,91 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 26,8 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr den Krimi vom Bodensee („Die schöne Mona ist tot“) mit Kommissarin Klara Blum (Eva Mattes).

04.02.2013
Medien Interview mit "GZSZ"-Schauspieler - Wolfgang Bahro: „Nicht auch das noch“

Wolfgang Bahro spielt nun schon seit zwei Jahrzehnten bei der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ den durchtriebenen Anwalt Jo Gerner. Ein Gespräch über unerbittliche Drehbuchautoren, Starallüren und Haschkekse.

04.02.2013

Volksmusikstar Hansi Hinterseer (59) moderiert vorerst keine Fernsehsendungen mehr. Die nach ihm benannte Musik- und Natursendung in der ARD und im österreichischen ORF werde nicht fortgesetzt, bestätigte Hinterseer am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

03.02.2013