Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Tom Hanks und Halle Berry verstehen "Wetten, dass ...?" nicht
Mehr Welt Medien Tom Hanks und Halle Berry verstehen "Wetten, dass ...?" nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 05.11.2012
Von Stefan Stosch
Der Blick spricht Bände: Tom Hanks hat Wetten, dass..? nicht verstanden. Quelle: dpa
Hannover

Auf die Frage, was er vom deutschen Fernsehen halte, sagte Hanks im HAZ-Interview: "Ich war vor ein paar Jahren schon mal in dieser Show, damals mit Leonardo DiCaprio. Ich habe die Show damals nicht verstanden, und ich verstehe sie heute noch weniger", sagte Hanks. Grund dafür waren offenbar auch Probleme bei der Übersetzung. Halle Berry beantwortete die Frage, ob sie während der Show etwas irritiert habe, so: "Irritiert? Ich war völlig durcheinander. Die Übersetzung war nicht die allerbeste, der Kopfhörer steckte nicht richtig in meinem Ohr. Ich habe überhaupt nicht alles verstanden." Hanks war zu seiner Verwunderung zudem bereits bei seinem ersten Besuch in der ZDF-Sendung Barbara Schöneberger begegnet. "Da ist ja auch immer dieselbe Lady, die jetzt schwanger war", sagte er.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Die Online-Handelsplattform Ebay legt das umstrittene neue Zahlungssystem auf Eis. „Wir haben die Entscheidung getroffen, die Einführung der neuen Zahlungsabwicklung bis auf Weiteres zu verschieben“, erklärte Deutschland-Chef Dirk Weber der „Wirtschaftswoche“.

04.11.2012
Medien Rechtswidrige Tatsachenbehauptungen - Bettina Wulff: Google löscht 8 Einträge

Knapp zwei Monate nach einer Klage von Bettina Wulff hat der Suchmaschinenbetreiber Google Einträge über die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff gelöscht. Das berichtet die "Bild am Sonntag". In den Suchmaschineneinträgen sollen rechtswidrige Tatsachenbehauptungen über ihre angebliche Rotlichtvergangenheit aufgestellt worden sein. Der Forderung von Wulffs Anwälten kam Google damit aber nur zu einem Bruchteil nach.

14.05.2013

Das war also der zweite Auftritt von Markus Lanz als „Wetten, dass..?“-Zampano. Nach furiosem Auftakt gerät die Sendung in deutlich ruhigere Bahnen, was ihr gut tut. Lanz überzieht 25 Minuten. Und Cindy aus Marzahn wird ihm weiter assistieren.

04.11.2012