Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Tatort bringt ARD wieder auf Platz eins vor das ZDF
Mehr Welt Medien Tatort bringt ARD wieder auf Platz eins vor das ZDF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 16.05.2011
Die Schauspieler Matthias Brenner als Gerichtsmediziner Katzmann), Sabine Postel (als Hauptkommissarin Inga Lürssen) im Bremer-Tatort "Der illegale Tod". Quelle: dpa
Anzeige

Den Krimi mit dem Titel „Der illegale Tod“ mit den Bremer Kommissaren Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) verfolgten nach Senderangaben ab 20.15 Uhr 8,23 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 23,6 Prozent). Bereits am Sonnabend hatte die ARD mit dem Finale der Fußball-Bundesliga und dem Eurovision Song Contest die Nase vorn.

Hinter dem „Tatort“ platzierte sich die ZDF-Komödie „Ein Sommer in Paris“ mit Nicole Heesters, Pasquale Aleardi und Anica Dobra mit 5,91 Millionen Zuschauern (16,9 Prozent) auf Platz zwei. Die ProSieben-Actionkomödie „Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2“ erreichte 3,81 Millionen Menschen (12,2 Prozent), die Sat.1-Krimiserie „Navy CIS“ 3,08 Millionen (8,9 Prozent) und die anschließende Serie „The Mentalist“ 3,12 Millionen (9,4 Prozent).

Anzeige

Die RTL-Liebeskomödie „Wo die Liebe hinfällt...“ verzeichnete lediglich 2,37 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent). Die kleineren Sender mussten sich mit deutlich geringeren Quoten begnügen: Die Vox-Reihe „Das perfekte Promi Dinner“ sahen 1,34 Millionen Menschen (4,1 Prozent), die Kabel-eins-Reihe „Abenteuer Leben XXL“ 1,00 Millionen (2,9 Prozent) und den RTL-II-Psychothriller „Arlington Road“ 0,91 Millionen (2,8 Prozent).

Die von den Privatsendern stark umworbene Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer wandte sich im größeren Maße ProSieben zu. „Pirates of the Caribbean“ verbuchte in diesem Segment 23,1 Prozent Marktanteil, der ARD-„Tatort“ immerhin 19,8 Prozent. Die RTL-Komödie „Wo die Liebe hinfällt...“ kam lediglich auf 11,2 Prozent.

In der Jahreswertung 2011 liegt der Vorjahressieger und Marktführer RTL weiter vorn: Der Kölner Privatsender führt mit 14,4 Prozent vor den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD (12,9 Prozent) und ZDF (12,5). Die Privatsender Sat.1 (10,0 Prozent), ProSieben (5,9 Prozent) und Vox (5,5 Prozent) folgen mit etwas mehr Abstand. Dahinter liegen Kabel eins (3,8), RTL II (3,5) und Super RTL (2,2). In der jüngeren Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) führt RTL mit großem Vorsprung (19,5 Prozent) vor ProSieben (11,2), Sat.1 (10,6) und Vox (7,4 Prozent).

dpa