Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien „Sonic“: Kinofilm wird nach massiver Fan-Kritik überarbeitet
Mehr Welt Medien „Sonic“: Kinofilm wird nach massiver Fan-Kritik überarbeitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 05.05.2019
Mit dem menschlichen Antlitz von „Sonic“ sind viele Fans nicht zufrieden. Quelle: © 2019 Paramount Pictures and Sega of America, Inc. All Rights Reserved.
Anzeige
Los Angeles

Des Öfteren äußern Fans von Romanreihen und Videospielen Kritik an der Umsetzung auf die Kinoleinwand. Meist bleiben die Stimmen aus dem Publikum dabei jedoch ungehört.

Anders bei der Verfilmung des 90er Jahre Spieleklassikers „Sonic“: Nach der Veröffentlichung des ersten Trailers rollte den verantwortlichen Paramount-Studios auf Twitter und anderen Sozialen Netzwerken eine Welle des Protestes entgegen. Zahlreiche Fans machten sich über das Aussehen des animierten Charakters lustig.

Anzeige

Unerwartet hat „Sonic“-Regisseur Jeff Fowler nun angekündigt, die Figur zu überarbeiten. „Die Nachricht ist klar und deutlich, ihr seid nicht glücklich mit dem Design und wollt Veränderungen“, schrieb er auf Twitter.

Paramount verspricht neues „Sonic“-Design

Einer der größten Kritikpunkte: Der blaue Igel der Videospielserie habe zu menschliche Gesichtszüge. Das Original des japanischen Herstellers „Sega“ gleicht eher einem Manga-Charakter mit überproportional großen Augen und großen Zähnen. Der Nachbau hingegen ähnele mit seinem Gebiss und seiner Mimik zu sehr einem Menschen.

Die Studios wollen Sonic nun überarbeiten. Ob und inwiefern sich die Anpassungen bis zum geplanten Kinostart im November realisieren lassen, ist nicht bekannt.

Von RND

Der Artikel "„Sonic“: Kinofilm wird nach massiver Fan-Kritik überarbeitet" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.