Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Rundfunkgebühren bleiben bis 2016 stabil
Mehr Welt Medien Rundfunkgebühren bleiben bis 2016 stabil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 17.01.2012
Foto: Die Rundfunkgebühren bleiben bis 2016 vorerst stabil bei höchstens 17,98 Euro pro Monat.
Die Rundfunkgebühren bleiben bis 2016 vorerst stabil bei höchstens 17,98 Euro pro Monat. Quelle: dpa
Anzeige
Mainz

Trotz einer millionenschweren Finanzlücke bleiben die Rundfunkgebühren bis 2016 vorerst stabil bei höchstens 17,98 Euro pro Monat. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssen aber mit über einer Milliarde Euro weniger Gebühren auskommen als sie angemeldet haben: Die Anstalten hatten eine sogenannte Finanzlücke von 1,44 Milliarden Euro geltend gemacht; die KEF akzeptierte aber nur 304 Millionen Euro.

Hätten die Sender den vollen Mehrbetrag von 1,44 Milliarden Euro erhalten, dann hätte die Rundfunkgebühr nach Ansicht der Experten um rund 18,4 Cent pro Monat steigen müssen. Wegen der Unsicherheit bei der Umstellung des Systems von der Zahlung pro Gerät auf die pauschale Haushaltsabgabe ab 2013 sehe die Kommission jedoch davon ab.

dpa

17.01.2012
Medien Protest gegen US-Internetgesetz - Wikipedia wird abgeschaltet
Frerk Schenker 17.01.2012