Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien ProSieben verlängert Vertrag mit Topmodel Heidi Klum
Mehr Welt Medien ProSieben verlängert Vertrag mit Topmodel Heidi Klum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 18.12.2012
Heidi Klum und ihre neue GNTM-Jury: ProSieben hat den Vertrag mit dem Topmodel verlängert. Quelle: dpa
München

Damit bestätigte sie einen Bericht von „dwdl.de“. Man werde weiter gemeinsam nach „Germany's next Topmodel“ suchen. Zur Laufzeit schwieg sich der Münchener Privatsender aus.

Ihre Show sei ihr „sehr ans Herz gewachsen“, wurde Heidi Klum zitiert. „Keiner hat vor sieben Jahren mit einem solchen Mega-Erfolg gerechnet.“ ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link stellte heraus: „Heidi Klum ist das einzige Super-Model, das im deutschen Fernsehen nachhaltig erfolgreich ist.“

Vor wenigen Tagen starteten die Dreharbeiten zur achten Staffel „Germany's next Topmodel - by Heidi Klum“ in Dubai. Erstmals sitzt Fotograf Enrique Badulescu (51) mit in der Jury dabei. Er ersetzt Thomas Rath (46) und entscheidet mit den bewährten Juroren Heidi Klum (39) und Thomas Hayo (43). Catwalk-Trainer Jorge Gonzalez (45) ist in der neuen Staffel nicht mehr mit dabei. In den ersten sieben Staffeln erzielte die Sendung beim werberelevanten Publikum von 14 bis 49 Jahre im Schnitt einen Marktanteil von 19,8 Prozent, zuletzt jedoch mit abnehmender Tendenz.

dpa/sag

Instagram will mit den Daten und Fotos seiner Nutzer künftig offenbar Geld verdienen. So sollen die von Nutzern veröffentlichten Inhalte für Werbung genutzt werden – ohne dass die Nutzer dem explizit zustimmen oder dafür Geld bekommen. Das geht aus den geänderten Nutzungsbedingungen hervor, die der Fotodienst veröffentlicht hat. 

19.12.2012

Mit Christina Aguilera und Scarlett Johansson hatte sich ein Hacker in den USA prominente Opfer ausgesucht. Nach Dutzenden Cyberattacken kommt der Mann jetzt zehn Jahre hinter Gitter.

18.12.2012

Am 14. Februar findet der Vorentscheid des Eurovision Song Contest in Hannover statt. Erfahrene Zirkuspferde, aufstrebende Neulinge, eine Prise Schlagerseligkeit plus Trash – das war in den Nullerjahren das Rezept für den deutschen Grand-Prix-Vorentscheid. Dann kam Stefan Raab, dann kam Casting, dann kam Lena, und nichts wird in der deutschen Song-Contest-Gemeinde jemals wieder sein wie vorher.

Imre Grimm 17.12.2012