Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Neuer Rundfunkbeitrag wird Gerichte beschäftigen
Mehr Welt Medien Neuer Rundfunkbeitrag wird Gerichte beschäftigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 05.01.2013
Wegen des neuen Rundfunkbeitrag könnten zahlreiche eingereicht werden. Quelle: dpa (Symbolbild)
München

Der Sprecher des Hamburger Verwaltungsgerichts, Andreas Labiris, sagte den Angaben zufolge, er halte es für „durchaus wahrscheinlich“, dass die Frage, ob der neue Rundfunkbeitrag „verfassungskonform“ sei, von den Verwaltungsgerichten nach Karlsruhe zum Bundesverfassungsgericht weitergereicht werde.

Für jeden Haushalt in Deutschland wird ab 1. Januar ein Beitrag für den Empfang von ARD, ZDF und Deutschlandradio fällig - in der Regel 17,98 Euro im Monat.

Nach Informationen des Magazins lassen derzeit einige Handelsketten prüfen, ob eine Klage gegen den Rundfunkbeitrag Aussicht auf Erfolg habe. Unternehmen mit vielen Filialen müssten deutlich mehr zahlen als vor der Gebührenumstellung. 

dpa

Medien "Das Adlon - eine Familiensaga" im ZDF - Schwülstige Schmonzette im Haus der Geschichte

Im opulenten ZDF-Dreiteiler "Das Adlon - eine Familiensaga" opfern Regisseur Uli Edel ("Baader Meinhof Komplex") und Drehbuchautorin Rodica Döhnert die Historie der Geschichte.

04.01.2013

Die Deutsche Telekom wollte Sky Deutschland die TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga eigentlich abnehmen. Am Ende setzte sich der Bezahlsender durch – und luchste den Bonnern auch noch die Rechte fürs Internet ab. Nun einigten sich beide auf eine Zusammenarbeit.

04.01.2013
Medien Fachstelle für Mediensucht in Hannover - Experte: Internetsucht nimmt zu

Online-Spiele, soziale Netzwerke, Pornografie – immer häufiger verlieren sich Menschen im Internet. Die Fachstelle für Mediensucht in Hannover hilft mit Gesprächen und Therapien. Das Internet verteufeln die Macher trotzdem nicht.

04.01.2013