Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Heldin aus der Zukunft
Mehr Welt Medien Heldin aus der Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 08.07.2013
Zeitreise wider Willen: Polizistin Kiera Cameron (Rachel Nichols) macht gemeinsam mit Detective Carlos Fonnegra (Victor Webster) Jagd auf die gefährliche Guerillagruppe. Quelle: VOX
Anzeige

Es ist eine düstere Welt, in der die Menschen im Jahr 2077 leben: Im kanadischen Vancouver haben sich die Regierungen schon lange abgewirtschaftet, Konzerne haben die Macht übernommen und ein hoch aufgerüsteter Überwachungsstaat mit Hightech-Polizisten schützt die Interessen der Diktatur. Die Gesellschaft ist zerklüftet in eine wohlhabende Arbeiterklasse und Mittellose, aus deren Reihen sich die Gruppe „Liber8“ geformt hat: Acht Menschen, die sich als Verfechter der Freiheit sehen – in Wirklichkeit aber noch ein ganz anderes Geheimnis in sich tragen.
Doch die kanadische Science-Fiction-Serie „Continuum“ verweilt nicht allzu lange in dieser Schreckenswelt, denn schon bald wird der wesentliche Teil der Handlung ins Jahr 2012 verlegt. Möglich macht den Sprung um 65 Jahre zurück die unfreiwillige Zeitreise der klugen und knallharten Polizistin Kiera Cameron, gespielt vom amerikanischen Ex-Model Rachel Nichols.

Zunächst realisiert Kiera allerdings selber nicht, warum sie in der Vergangenheit gelandet ist. Gerade eben noch hat sie an der öffentlichen Hinrichtung von acht Terroristen teilgenommen, als ein gleißendes Licht die Staatsfeinde verschwinden lässt – und Keira mit ihnen. Mithilfe eines mysteriösen Technotricks hat Terrorboss Edouard Kagame (Tony Amendola) die Bande auf eine Zeitreise mit Hindernissen geschickt. Die schießwütigen Freiheitskämpfer, die von der Diktatur der Konzerne gefürchtet werden und durchaus edle Ziele mit fragwürdigen Methoden verfolgen, wollen in der Vergangenheit an ein paar Stellschrauben drehen, um die Zukunft zu ändern.

Anzeige

Genau das aber möchte Keira zunächst verhindern: Sie macht sich im Vancouver der Jetztzeit an die Verfolgung der Terroristen und hofft gleichzeitig, wieder in die Zukunft zu ihrer Familie zurückreisen zu können. Der schusssichere Dienstanzug, der bei Bedarf auch als eine Art Supercomputer mit zahlreichen Funktionen zur Verfügung steht, und das Wissen um zukünftige Entwicklungen, verschaffen der Staatsdienerin natürlich Vorteile. Unterstützung bekommt Keira von dem kernigen Polizisten Carlos Fonnegra (Victor Webster) und dem genialen Computerfreak Alec Sadler (Erik Knudsen), der seiner Zeit weit voraus ist und gerade deshalb zum idealen Verbündeten der Beamtin aus der Zukunft wird.

Geschickt picken sich die Macher der actionreichen und mit zahlreichen überraschenden Wendungen gespickten Science-Fiction-Serie die besten Elemente aus den diversen Subgenres heraus – eher harmlose Zeitreise-Gags werden mit gesellschaftskritischen Zukunftsvisionen, technischen Spielereien und knallharter Action kombiniert. Mit Rachel Nichols, die schon in „Alias – Die Agentin“ Serienerfahrung sammeln konnte, wurde zudem eine nicht nur optisch überzeugende Darstellerin für die Hauptrolle gefunden, die nicht nur die liebevolle Working-Mum der Zukunft, sondern auch die unerschrockene Polizistin aus der Zukunft glaubwürdig verkörpert. Mit dem Fortgang der Handlung deckt sie nicht nur zahlreiche Verbindungen der gesuchten Verbrecher zu Terroranschlägen in der Vergangenheit auf, sondern auch ihre eigene, ganz persönliche Verbindung zu den Tätern.
In Kanada, wo gegenwärtig die zweite Staffel zu sehen ist, ist „Continuum“ ein großer Erfolg. Zurzeit wird bereits die dritte Staffel gedreht.

Martin Weber