Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Mr. President präsentiert die erste Doku - Barack und Michelle Obama wollen mit ihren Filmen mehr Solidarität erreichen
Mehr Welt Medien Mr. President präsentiert die erste Doku - Barack und Michelle Obama wollen mit ihren Filmen mehr Solidarität erreichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 22.08.2019
Filmemachen für eine bessere Welt: Die Filmfirma Higher Ground von Barack und Michelle Obama hat ihre erste Doku beim Streamingdienst Netflix veröffentlicht. Quelle: Olivier Douliery/ABACA POOL/dpa/
New York

Das ehemalige US-Präsidentenpaar Barack und Michelle Obama will mit Filmen seiner Produktionsfirma Higher Ground den Blick auf die Welt verändern und mehr Solidarität erreichen. Auf Instagram schrieb Barack Obama (58) am Mittwoch (Ortszeit): "Eine gute Geschichte hilft uns, die Welt außerhalb von uns selbst zu sehen. Sie hilft uns, Solidarität füreinander zu empfinden." Das sei eines der größten Ziele, die Higher Ground mit seinen Geschichten verfolge. Und weiter: "Teil des Projektes ist es, zu versuchen, die Welt ein klein bisschen besser zu machen für unsere Kinder und Enkel".

View this post on Instagram

A good story helps us see the world outside of ourselves. It can help us feel a sort of solidarity with each other. And it’s one of our biggest goals with the stories we’re going to tell with Higher Ground. Part of this project is trying to make the world a little bit better for all our children and grandchildren. Because if we can put some better stories out there and make sure were hearing each other, we’re going to see a generation that is more tolerant, more inclusive, and better equipped to take on the challenges we face. Higher Ground’s first film, American Factory, is a complicated story with no easy solutions. But to me, it shows the value in recognizing someone else’s perspective. So take a look at our conversation with the directors, and check out American Factory on Netflix.

A post shared by Barack Obama (@barackobama) on

Dazu stellte der ehemalige US-Präsident der Vereinigten Staaten (2009 bis 2017) ein Video, das ihn und seine Frau Michelle (55) im Gespräch mit den US-Filmproduzenten Steven Bognar und Julia Reichart zeigt. Sie unterhalten sich über die gemeinsame Dokumentation "American Factory", die seit 21. August auf Netflix zu sehen ist. Barack Obama erklärt darin auch, dass es ihm vor allem darum gehe, den Zuschauern zu helfen, die Perspektive zu wechseln.

2018 hatten die Obamas eine Kooperation ihrer Produktionsfirma Higher Ground mit dem Videostreamingdienst Netflix verkündet. Am Mittwoch startete nun mit "American Factory" ihr erster Dokumentarfilm, der vom industriellen Niedergang im US-Bundesstaat Ohio handelt. Weitere Projekte sollen folgen, darunter Fernsehserien, fiktionale und non-fiktionale Dokumentationen sowie Filme.

RND/dpa

Eigentlich sind Quizshows “Steinzeitfernsehen” (Zitat: Günther Jauch). Dennoch erlebt das ewig junge Genre eine Renaissance nach der anderen. Das hat seine Gründe.

22.08.2019

Kurz vor dem Finale wird es noch mal spannend bei der Bachelorette: Drei Kandidaten verlassen die Show - einer davon sogar freiwillig. Die letzten drei Herren fliegen jetzt mit Gerda auf die Seychellen.

22.08.2019

Zur siebten Staffel von “Promi Big Brother” schickte Sat.1 vor zwei Wochen zwölf mehr oder minder prominente Menschen in den TV-Knast. Jetzt sind noch fünf Kandidaten übrig und die kämpfen im Halbfinale gegeneinander.

22.08.2019