Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Medien Mieterin soll wegen Beschwerde auf Twitter zahlen
Mehr Welt Medien Mieterin soll wegen Beschwerde auf Twitter zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 29.07.2009
Drohen Nutzern des Kurznachrichtendienstes weitere Klagen wegen vermeintlich verleumderischer Nachrichten auf Twitter? Quelle: Marc Müller/ddp
Anzeige

Die Immobilienfirma Horizon, der die Wohnung gehört, reichte eine entsprechende Klage in Cook im US-Bundesstaat Illinois gegen Amanda Bonnen ein. Sie wirft der Frau vor, im Mai eine "falsche und verleumderische" Nachricht über den Onlinedienst für Kurzbotschaften abgesetzt zu haben.

Bonnen schrieb damals auf Twitter: "Wer denkt, dass das Schlafen in einer Wohnung mit Schimmel schlecht für die Gesundheit ist? Horizon glaubt, dass das nichts macht." Diese Aussage sei völlig falsch, argumentiert die Immobilienfirma in ihrer Klage. Bonnen, die inzwischen ausgezogen ist, habe damit das Ansehen der Firma beschädigt und müsse deshalb Schadensersatz zahlen.

Anzeige

afp

Christiane Eickmann 28.07.2009
27.07.2009